BR Fernsehen - Kunst + Krempel


9

Akkord-Zither Um 1900, Musikwerke Fischer

Eine mit bunten Blumen bemalte "Akkord-Zither", die auch "Hammerzither" oder "Mandolinette" genannt wird. Ein spezielles Notenblatt (Tabulatur) wird unter diese gelegt, so dass das Instrument auch ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann.

Stand: 01.10.2009 | Archiv

Akkord-Zither | Bild: BR

Eine mit bunten Blumen bemalte "Akkord-Zither", die auch "Hammerzither" oder "Mandolinette" genannt wird. Auf der rechten Seite befinden sich kleine Knöpfe, die die im Instrumentkasten befindliche Hammermechanik in Gang setzen und damit Töne erzeugen.

Als Laieninstrumente konzipiert und industriell gefertigt haben sie kein Griffbrett, sondern ausschließlich frei schwingende, beziehungsweise in Akkordgruppen angeordnete Saiten. Ein spezielles Notenblatt (Tabulatur) wird unter diese gelegt, so dass das Instrument auch ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann.

Fakten:

  • geschätzter Wert: circa 100 Euro
  • Herkunft/Datierung: Deutschland um 1900
  • Sendung vom: 12. September 2009

9