BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Stössel-Mandoline Rheinländische Eigenkreation

Sogenannte "Stössel-Mandoline", die von dem Kölner Instrumentenbauer Georg Stössel entwickelt und gebaut wurde. In den 1920er Jahren erfreute sich die Stössel-Mandoline großer Beliebtheit und wurde in Stuttgart in hoher Stückzahl produziert.

Stand: 11.02.2010 | Archiv

Stössel-Mandoline | Bild: BR

Sogenannte "Stössel-Mandoline", die von dem Kölner Instrumentenbauer Georg Stössel entwickelt und gebaut wurde. Das Instrument stellt eine Mischform aus Zither und Gitarre dar, es wird an der Stirnseite gegriffen. Das Instrument wurde erstmals 1914 konstruiert, seine Stimmung entspricht im Grundakkord dem einer Mandoline, dazwischen sind aber noch andere Töne gesetzt. In den 1920er Jahren erfreute sich die Stössel-Mandoline großer Beliebtheit und wurde in Stuttgart in hoher Stückzahl produziert.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca 200 Euro
  • Herkunft/Datierung: Köln, 1914
  • Hersteller: Georg Stössel
  • Sendung vom 13. Februar 2010

3