BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Fender-Gitarre Der Cadillac der E-Gitarren

An der Nummerierung dieser E-Gitarre des amerikanischen Instrumentenbauers 'Fender Musical Instruments Corporation' lässt sich ablesen: sie stammt aus dem Jahre 1966.

Stand: 16.03.2013 | Archiv

Der Amerikaner Leo Fender, einer der Pioniere der E-Gitarre, brachte erste Modelle bereits in den 1950er Jahren heraus. Mit ihren futuristisch geschwungenen Formen, die an die Heckflossen von Cadillacs erinnern, gaben sie das Lebensgefühl der Fünfziger erfolgreich wieder und wurden häufig kopiert.

Leo Fender war der erste, der Gitarren mit einem Massivholzkörper gebaut hat: seine Gitarren wurden die wichtigsten für Blues und Rock. Jimi Hendrix und Eric Clapton hatten eine. Die Fender-Gitarren waren auch die ersten, die durch eine Art Baukastensystem in großer Zahl produziert werden konnten.

Alles an dieser E-Gitarre mit der Inschrift 'Fender Coronado II' ist original, selbst die empfindlichen Drehpotentiometer. Ihre Nummerierung 'F 180965', zusammen mit den signierten, original erhaltenen Fender-Tonabnehmern, lässt auf ein frühes Baujahr schließen: das Jahr 1966. Die Zeit, als Jimi Hendrix mit einer 'Fender-Stratocaster' seine kurze, aber rasante Karriere startete.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 1.500 Euro
  • Datierung: 1966
  • Herkunft: Scottsdale (Arizona, USA)
  • Hersteller: Fender Musical Instruments Corporation
  • Sendung vom 16. März 2013

3