BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Akkordzither Schwedisch für Anfänger

Wohl damit das Erlernen eines Instruments nicht zur Zitterpartie wird, wurde zwischen 1900 und 1930 diese schwedische Akkordzither gebaut.

Stand: 29.06.2012 | Archiv

Denn Anfang des 20. Jahrhunderts bildete sich in Europa eine folkloristische Bewegung, die das Musikalische im Menschen wecken und jeden dazu ermutigen wollte, ein Instrument zu lernen, selbst ohne Notenkenntnis. Eine solche Akkordzither, eine Mischung aus Gitarre und Zither, schien dafür ideal geeignet.

Die Akkordzither ist so konstruiert, dass unter ihre Saiten die so genannten Unterlegblätter (auch Tabulatur genannt) geschoben werden konnten. Das diente zum schnellen Lernen einfacher Akkorde. Wahrscheinlich stammt diese Zither aus der Werkstatt eines Klavierbauers. Denn solche Agraffenleisten, eine Konstruktion zur Verkürzung der Saiten, wurden ursprünglich im Klavierbau verwendet. Wie passend, wird doch die Zither auch als 'Klavier des kleinen Mannes' bezeichnet.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 20 Euro
  • Datierung: 1900 bis 1930
  • Herkunft: Schweden
  • Sendung vom 30. Juni 2012

0