BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Sitzmöbel auf einen Blick

Biedermeier-Stuhl, 1820 bis 1825 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Biedermeier-Stuhl Ochsenkopf und Vogelauge

Diese Stühle aus der Zeit zwischen 1820 und 1825 bestechen mit einem Furnier aus karelischer Maserbirke und imitieren durch den indianischen Lack Mahagoniholz. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro (als Sechser-Set) [mehr]

Rote Sessel, Historismus | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rote Sessel Früchte und Fratzen

Eine seltene historistische Stilkombination aus Louis-Quatorze und Louis-Seize stellen diese schwarz lackierten, mit rotem Samt bezogenen Sitzmöbel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts dar. Geschätzter Wert: 500 bis 650 Euro [mehr]

Schwarzer Stuhl aus dem Inventar des Schlosses Monrepos in Neuwied, 1860/1870  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stuhl "Monrepos" Sitzen verboten, Staunen erlaubt

Aus dem Inventar von Schloss Monrepos in Neuwied stammt dieser filigrane, handwerklich und bildhauerisch vorzügliche Stuhl der Zeit um 1860/1870. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Frisierstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Frisierstuhl Niedriges Möbel auf hohem Niveau

Möglicherweise wurde Queen Victoria auf diesem Frisierstuhl, gefertigt nach Art des venezianischen Rokoko aus der Zeit um 1850/1860, bei einem Besuch am hessischen Hof das Haar frisiert. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Rokoko-Sessel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rokoko-Sessel Nach Königinnenart

Barock, Rokoko und Neoklassizismus spiegeln sich in diesen exquisiten, um 1760 bis 1770 im Baltikum gefertigten Sesseln genauso wie die Länderstile Frankreichs, Italiens und Russlands. Geschätzter Wert: 7.000 bis 9.000 Euro [mehr]

Armlehnstuhl Jugendstil | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Armlehnstuhl Geniale Konstruktion

Wer der Meister war, der diesen Mahagoni-Bürostuhl des (französischen?) Jugendstils um 1900 so spannungsreich, schwungvoll und auch elegant konstruierte, liegt noch im Dunklen. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Indischer Stuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Indischer Stuhl Von Göttern und Gauklern

Mit all seinen Motiven aus der hinduistischen Götterwelt erscheint dieser schwere, dunkle Stuhl wie ein Panoptikum nordindischer Landeskultur. Er wurde wohl für den europäischen Markt gefertigt. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Flohmarktstuhl Bruno Paul | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Flohmarkt-Stuhl Ein Wiedersehen mit Bruno Paul

Hinter dem Entwurf dieses herausragend konstruierten und gestalteten Stuhls vom Flohmarkt, 1904 für die Vereinigten Werkstätten München entworfen, steht ein großer Name: Bruno Paul. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Musikstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Musikstuhl Töne, die sitzen

Auf das Gewicht des Kindes kommt es an, ob dieser Stuhl im Rustikal- oder Heimatstil, um 1920 im Isarwinkel gefertigt, auch seine von einer Spieluhr angetriebenen Melodien abspielen kann. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Stuhl mit Faunen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stuhl mit Faunen Wild und grotesk

Der vor allem schauseitig mit wilden und grotesken Motiven beschnitzte Stuhl ist typisch für die historistische Ebenisterie Frankreichs im ausgehenden 19. Jahrhundert. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Eckstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eckstuhl Anlehnen erwünscht

Im Stil von Charles X. oder Louis Philippe um 1820/1830 gefertigt, wartet dieser aus der Bodenseeregion, Lothringen oder dem westlichen Elsass stammende Schreibtischstuhl mit zwei Rückenlehnen auf. Geschätzter Wert: 200 Euro [mehr]

Esszimmerstühle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Esszimmerstühle Zweimal der gleiche Typ

Zwei Stühle, ein Typus: der eine Esszimmerstuhl mit geprägter Lederauflage ist im Jugendstil zu Beginn des 20. Jh. entstanden, der historistische Neorenaissancestuhl etwa 25 Jahre früher. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Indisches Sofa | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Indisches Sofa West-östlicher Divan

Einen Stilmix aus englischem Design der Regency-Zeit vom Anfang des 19. Jahrhunderts und orientalischem Dekor zeigt dieses marktneue Sofa aus indischem Palisanderholz. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Mahagonistühle | Kunst & Krempel | BR | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schinkel-Stühle Klassisches Sitzen

Im Berliner Umkreis des Malers, Architekten und Entwerfers Karl Friedrich von Schinkel entstanden um 1820/25 diese ergonomisch ausgerichteten Stühle nach Art des griechischen Urstuhls "Klismos". Geschätzter Wert: 300 bis 500 Euro [mehr]

damensessel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Damensessel Gedrechselter Stil

Dieser zierliche Damenschreibtischstuhl gibt mit seinen gedrechselten Einzelteilen handwerklich etwas vor, was die geleimte Steckkonstruktion, um 1900 gefertigt, nicht einhält. Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro [mehr]

Französischer Stuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Französischer Stuhl Historischer Bezug

An diesem historistischen Sessel im barocken Louis-Quatorze-Stil, entstanden um 1880 / 1890 in Frankreich, ist zu erkennen, dass ihm auch noch die Renaissance als Vorbild diente. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Lederstühle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lederstühle Gekocht, beschlagen, aufgezogen

Die mit geprägten Lederplatten überzogenen Stühle aus der Zeit zwischen 1860 und 1900 stehen in einer bedeutenden, ursprünglich aus Spanien stammenden Handwerkstradition. Geschätzter Wert: Liebhaberpreis [mehr]

Lutherstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lutherstuhl Sitzen wie ein Protestant

In diesem Lutherstuhl aus der deutschen Kaiserzeit zwischen 1871 und 1918 drückt sich protestantisches Lebensgefühl aus. Geschätzter Wert: 800 bis 1.000 Euro [mehr]

Stuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Worpsweder Stuhl Anthroposophische Binsenweisheit

Auf diesem Stuhl aus der Zeit um 1910 hat vielleicht schon Paula Modersohn-Becker gesessen – oder ein anderes Mitglied der Künstlerkolonie Worpswede. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Ochsenkopfstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ochsenkopfstuhl Von Ochsen und Amazonen

Dieses Sitzmöbel, nach der Form seiner Rückenlehne in Form eines Amazonenschildes oder eines Ochsenkopfes auch Ochsenkopfstuhl genannt, wurde erstmals 1816 für den Münchner Hof gefertigt. Geschätzter Wert: 400 Euro (pro Stuhl) [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 30.06.2012, Boudoirstuhl, Historismusstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Historismus-Stuhl Federleicht und bombenfest

Dieses wahre Wunder der Konstruktionskunst wurde ab 1850 in ganz Europa gefertigt: ein überall einsetzbarer, leichter und doch stabiler Stuhl – der "Klappstuhl des Historismus". Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Eckstuhl, Schreibtischstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schreibtischstuhl Ohne Stock im Kreuz

Solche Schreibtischstühle, die auf den ersten Blick aus der Renaissance zu stammen scheinen, wurden um 1890 für die Münchner Oberschicht gefertigt. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Historistisches Zimmer, zwei Sessel im Renaissancestil | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Historistisches Zimmer Wohnen wie bei Königs

Die Salongarnitur stammt aus einer Epoche, in der Männer und Frauen noch separate Zimmer bewohnten: aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Wert: 6000 – 8000 Euro [mehr]

Stuhl, Kunst und Krempel vom 8.10.2011 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stuhl Brett und Pfosten

Berliner Biedermeierstuhl in stark geschwungener Linienführung. Er ist in Obstbaumfurnier ausgeführt und auf der Lehne mit einem ovalen Medaillon aus Birkenfurnier verziert. Wert: Paar ca. 600 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Alpenstuhl Enzian, Gams und Edelweiß

Üppig dekorierter Armlehnsessel aus Holz, der mit Enzian, Edelweiß und Gemsen verziert ist. Dieses außergewöhnliche Möbelstück stammt aus der Schweiz, wurde aber für den Export in die USA hergestellt. Wert: ca. 1.500 Euro [mehr]

Stuhl für das Schloss Ilmenau, in Weimar gebaut | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stuhl Schloss Ilmenau Fürstliche Entdeckung

Weimarer Stuhl, der um 1786 für das herzogliche Schloss in Ilmenau gebaut wurde. Der Beweis für diese fürstliche Provenienz ist auf der Rückseite des Möbelstückes in Form der Brandmarke "IL" zu finden. Wert: ca. 400 Euro [mehr]

Stühle von Richard Riemerschmid | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stühle Riemerschmid Design für Arbeiter

Stühle nach einem Entwurf des Münchner Architekten Richard Riemerschmid. Sie entstanden im Rahmen einer Ausschreibung, bei der eine Zimmerausstattung für Arbeiterhaushalte entworfen werden sollte. Wert: komplett ca. 10.000 Euro [mehr]

Stuhl im Neorokoko | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Stuhl im Neorokoko Im Stil der Madame Pompadour

Stuhl mit dynamisch geschwungener Rücklehne, der Teil eines komplett erhaltenen Salons ist. Sein Stil kam um 1835 auf - eine Zeit, in der das Rokoko wieder in Mode kam. Wert: kompletter Salon ca. 2.500 Euro [mehr]

Barockstuhl aus Nussbaumholz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Barocker Nussbaumstuhl Pinien, Blätter und eine Lyra

Barocker Nussbaumstuhl aus dem Mainfränkischen Raum. Er ist aufwendig gearbeitet und von hoher holzbildhauerischer Qualität. Vermutlich hat er einst in einem Kloster oder Adelshaus gestanden. Wert: circa 8.000 Euro [mehr]

Neobarocker Sessel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Neobarocker Sessel Für Flieger und Autofahrer

Skurriler neubarocker Sessel, dessen Lehnen von zwei Engeln getragen werden. Einer von ihnen trägt einen Blaumann und hält Lenkrad und Autohupe in Händen, der andere Putto tritt in pelzgefütterter Fliegerkleidung auf. [mehr]

Brautstühle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Brautstühle Bunte Pracht auf Holz

Aufwendig gefasste Stühle, die Jahreszahlen und Frauennamen tragen. Es handelt sich dabei um sogenannte "Brautstühle", die in der Mitte des 19. Jahrhunderts in der hessischen Region Schwalm bei Marburg entstanden sind. Wert: komplettes Ensemble ca. 20.000 Euro [mehr]

Damensalon aus Frankreich, um 1835 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Damensalon Palisander mit maurischen Ranken

Teile einer Damengarnitur, zu der elf weitere Stühle sowie ein Sofa gehören. Die Möbelstücke aus Palisanderholz sind mit reichen Intarsienarbeiten verziert. Wert: Salon komplett ca. 18.000 Euro [mehr]

Rohrstuhl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rohrstuhl Chinesisch-englische Liaison

Schwarz lackierter Stuhl mit goldenen floralen Verzierungen, die an chinesische Vorbilder erinnern. Der Stuhl ist aus massivem Mahagoni geschnitzt, was die äußerst aufwendige und differenzierte Formgebung des Möbelstücks möglich macht. Wert: ca. 1.200 Euro [mehr]

Sheraton-Stuhl | Bild: BR zum Artikel Sheraton-Stuhl Edles für bürgerliche Salons

Stuhl aus Ahornholz mit mehrfarbiger Malerei auf der Rückenlehne. In der Zeit um 1780 wurden in England solche sogenannten "blonden Möbel" von Thomas Sheraton und Robert Adam aus Zitronenholz oder gelbem Mahagoni gebaut. Wert: ca. 500 Euro, in London bis zu 2.000 Pfund [mehr]

Sofa mit Stühlen | Bild: BR zum Artikel Sofa mit Stühlen Sitzgelegenheit in Gold

Damensalongarnitur im Stil Marie Antoinettes und Louis XVI., dem letzten Königspaar vor der Französischen Revolution 1789. Die goldene Färbung der Möbelstücke ist ein Anstrich mit gemahlenem Gold, eine sogenannte "Cremegoldfassung". Wert: gesamt ca. 1.500 Euro [mehr]

Biedermeier-Stuhl | Bild: BR zum Video mit Informationen Biedermeier-Stuhl 20. Jahrhundert, vermutlich Italien

Ein Beispiel für einen sogenannten "Schaufelstuhl", dessen Form um 1820 in Wien erschaffen wurde und später in ganz Südeuropa berühmt und beliebt war. Die dunklen Intarsien sind typisch für Sitzmöbel dieser Zeit. [mehr]

Thonet-Stühle | Bild: BR zum Artikel Thonet-Stühle Anfang 19. Jahrhundert, Manufaktur Thonet

Zwei Stühle der deutschen Manufaktur Thonet, deren Sitzflächen und Lehne aus Sperrholz gefertigt sind und mit Ornamenten graviert wurden. Thonet-Stühle waren im 19. Jahrhundert ein Verkaufsschlager. [mehr]

Betstuhl | Bild: BR zum Artikel Betstuhl Zwischen 1850 und 1880 entstanden

Betstuhl, 1850 - 1880. Etwas ungewöhnlich erscheint das Material, nämlich massives Palisanderholz, hervorzuheben ist die Petit point-Stickerei. Wert: 300 - 400 Euro. [mehr]

Biedermeierstuhl | Bild: BR zum Artikel Biedermeierstuhl Zwischen 1825 - 30 in Wien entstanden

Biedermeier-Schaufelstuhl(-paar), Wien, um 1825 - 1830 aus Mahagoni. Taillierte Lehne, konische Säbelbeine. Scheint auf den ersten Blick reduziert gestaltet, bei genauerem Hinsehen zeigen sich kunsthandwerklich recht geschickte Details. Wert: 1.200 - 1.400 Euro. [mehr]

Armlehnstuhl | Bild: BR zum Artikel Armlehnstuhl Um 1820 in Deuschland entstanden

Schreibtischsessel aus heller Birke, die an das begehrte "Zitronenholz" erinnert, das Anfang des 19. Jahrhunderts international in Mode war. Das Monogramm "E.R." ist als Schlagstempel aufgebracht und kann nicht klar identifiziert werden. Wert: ca. 1.500 Euro. [mehr]

Brettstuhl | Bild: BR zum Artikel Brettstuhl Ende 18. Jahrhundert/Anfang 19. Jahrhundert

Sogenannter Brettstuhl mit beschnitzter Rückenlehne in Form des Reichsadlers. Auffallend ist die ungewönlich kleine Proportionierung bei diesem Exemplar. Wert: 200 Euro. [mehr]

Jagdstuhl | Bild: BR zum Artikel Jagdstuhl 20. Jahrhundert, Süddeutschland

Zwei Stühle mit von Holzranken umgarnten Intarsien, die Gämse, Eichenblätter und Alpenpanorama zeigen. Die Eichenblätter wurden nachträglich brandschattiert. Stühle wie diese waren Reise-Souvenirs, die man in der Sommerfrische kaufte. [mehr]

Stuhl | Bild: BR zum Artikel Stuhl Im 18. Jahrhundert entstanden

Dieser Stuhl entstammt einer sechsteiligen Serie von Tafelstühlen aus dem 18. Jahrhundert. Da diese Stühle intensiv genutzt wurden, haben nicht viele von ihnen bis in die heutige Zeit überlebt. Wert: Kompletter Satz 7.000 bis 9.000 Euro. [mehr]

Brautstuhl | Bild: BR zum Artikel Brautstuhl Im 19. Jahrhundert in Nordhessen entstanden

Brautstuhl, der traditionell in Nordhessen für die Hochzeit gefertigt wurde. Einfacher Pfostenstuhl mit beflochtener Sitzfläche, an der Lehne mit Ornamenten dekoriert. Wert: 400 - 450 Euro. [mehr]

Schülerpult | Bild: BR zum Artikel Schülerpult Zwischen 1910 und 1920, aus der Türkei

Schülerpult aus der Türkei. Einfache Konstruktion, Serienfertigung. Das Besondere: Bank und Tisch sind höhenregulierbar, "wachsen" also mit den Kindern mit. Wert: 600 - 800 Euro. [mehr]