BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Kommoden auf einen Blick

Berliner Kommode. Unter dem Einfluss des berühmten Architekten des Klassizismus, Karl Friedrich Schinkel, entstand um 1825/1830 diese fassadenähnlich aufgebaute Berliner Kommode. Geschätzter Wert: 1.800 bis 2.400 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Berliner Kommode Ein Haus vom Schreiner

Unter dem Einfluss des berühmten Architekten des Klassizismus, Karl Friedrich Schinkel, entstand um 1825/1830 diese fassadenähnlich aufgebaute Berliner Kommode. Geschätzter Wert: 1.800 bis 2.400 Euro [mehr]

Lackschränkchen. In "europäischer Spartechnik", also mit nur einer Lackschicht, wurde diese Kommode auf Kissenfüßen Ende des 19. oder Anfang des 20. Jahrhunderts den japanischen Luxus-Lackmöbeln nachempfunden. Geschätzter Wert: 400 bis 600 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lackschränkchen Ein Hauch von Luxus

In "europäischer Spartechnik" mit nur einer Lackschicht versehen, wurde diese kleine Kommode auf Kissenfüßen Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts den japanischen Luxus-Lackmöbeln nachgebaut. Geschätzter Wert: 400 bis 600 Euro [mehr]

Münchner Kommode des Barock, um 1720 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Münchner Kommode Barocker Schwung

Im "premier jus", also quasi im Urzustand ihrer Entstehungszeit um 1720 ist diese charakteristische Münchner Barock-Kommode mit ihren aufwendigen Messingbeschlägen erhalten geblieben. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]

Berner Kommode im Louis-Seize-Stil | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Louis-Seize-Kommode Berner Luxus

Wer eine solche Truhe oder Kommode aus dem Umfeld des berühmten Ebenisten Christoph Hopfengärtner aus Bern, gefertigt um 1790/95, sein eigen nennen kann, darf sich glücklich schätzen. Geschätzter Wert: 3.000 Euro [mehr]

Samson-Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Samson-Kommode Pariser Halbmond

Nach Art der Transition-Möbel, dem Übergang zwischen Rokoko und Klassizismus, wurde um 1860/1870 im Auftrag des Pariser Keramikherstellers Samson diese Kommode in Halbmondform gefertigt. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Biedermeier-Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Biedermeier-Kommode Erst Rot, dann Blond

Die typischen roten, inzwischen aber "erblondeten" Figuren des dunklen Frieses dieser antikisierenden Biedermeierkommode aus den Jahren 1810 bis 1820 deuten auf eine Herkunft im Rhein-Main-Gebiet hin. Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

Intarsienkästchen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Intarsienkästchen Die Schränke der Frauen

Miniaturmöbel wie dieses mit Stadtlandschaften und Pflanzen dekorierte Tiroler Intarsienkästchen, gefertigt um 1590, boten Platz für kleine Utensilien und waren für Frauen oft lebenslange Begleiter. Geschätzter Wert: 3.000 Euro [mehr]

Wellenkommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Wellenkommode Schatz aus dem Keller

Sogar die vergoldeten Originalbeschläge sind bei dieser um 1770/1780 hergestellten Frankfurter Wellenkommode mit der gebogenen Front, auch bow-front genannt, noch erhalten. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Amerikanische Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Amerikanische Kommode Langbeiniger Bursche

Eine original amerikanische "high boy"-Kommode aus der Mitte des 18. Jahrhunderts ist so selten und teuer, dass sich Stilkopien wie diese aus der Zeit um 1900 für Fälscher rechnen. Geschätzter Wert: 1.400 bis 1.700 Euro [mehr]

Modellkommode oder Miniaturkommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Modellkommode Arbeit des Ostens

Nach Art der französischen Louis-Seize-Möbel wurde diese Modellkommode mit Nussbaumfront um 1790 wohl im Oberen Rheintal als "travail de l’est", also "Arbeit des Ostens", gefertigt. Geschätzter Wert: 1.800 bis 2.000 Euro [mehr]

Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kommode Ohne Schnickschnack

Goût grèque, Louis Seize oder Frühklassizismus: drei Namen für den einen, geometrisch schlichten Stil, in dem diese Kommode um 1780/1790 in Süd- oder Mitteldeutschland gefertigt wurde. Geschätzter Wert: 1.500 bis 2.000 Euro [mehr]

Jugendstil-Vertiko | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jugendstil-Vertiko Ein Altar für Nippes

Dieses um 1900 gefertigte Jugendstil-Vertiko dient als Zierschränkchen für allerlei dekorative Kleinigkeiten. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.200 Euro [mehr]

Pfeilerkommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Pfeilerkommode Visionäres Möbel

Um 1780 wurde in Sachsen mit Möbeln wie dieser Pfeilerkommode das moderne Gestaltungsprinzip des "Form follows Function", "die Form entwickelt sich aus der Funktion" bereits vorweggenommen. Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Waschtisch aus England | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Waschtisch Edles Möbel fürs Botschamberle

Dieser schlichte, aber sehr edle Mahagoniwaschtisch wurde in Norddeutschland um 1840 gefertigt und beherbergt auch einen Nachttopf, auf schwäbisch ein 'Botschamberle'. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 27.04.2013 - Komödchen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kleinkommode Gesichertes Einzelstück

Die Kommode war ein Spontankauf auf einem fränkischen Trödelmarkt. Weder Verkäufer noch Käufer ahnten, um was es sich dabei genau handelt: eine Spezialanfertigung aus der Barockzeit. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Aufsatzsekretär, Schrein | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Aufsatzsekretär Verspiegelte Schatzschatulle

Dieser so genannte 'Schrein', das prunkvolle Hauptmöbel eines Hauses, wurde in Nord- oder Ostdeutschland zwischen 1740 und 1750 gefertigt. Geschätzter Wert: 14.000 bis 16.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 27.10.2012, Komödchen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Miniaturkommode Besser als ein Foto

Diese süddeutsche Miniaturkommode aus dem 17. Jahrhundert diente als Modell und Verkaufshilfe für ein gleich gestaltetes Möbel in größerem Maßstab. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Artikel Barockkommode Verschlepptes Möbel

Diese schlicht und flächig wirkende Kommode aus der Zeit um 1770/1780 zeigt erst auf den zweiten Blick ihre Zugehörigkeit zum süddeutschen oder österreichischen Barock. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]

Klassizismus-Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Klassizismus-Kommode Eine klasse Kiste

Nur 15 Jahre war der 'deutsche Klassizismus' in Deutschland, Österreich und Oberitalien Mode. Diese Kommode zeigt alle seine Merkmale: kistenförmig schlicht, dafür aber überreich furniert. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Indische Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Indische Kommode Exotisch und doch universell

Die Kerbschnitzerei dieser geheimnisvollen Kommode aus dem späten 18. oder 19. Jahrhundert ist einerseits international, weist aber auch typisch indische Motive auf. Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro [mehr]

Südfranzösische Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Französiche Kommode Verräterische Lippen

Südfranzösische Kommode aus fein poliertem Obstbaumholz. Anhand der Dekorationen kann eine genau zeitliche Zuordnung vorgenommen werden, denn die Lippenprofile sind typisch für die Zeit um 1710. Wert: 2.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Münchner Kommode | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Münchner Kommode Ein Münchner Original

Münchner Kommode aus der Zeit um 1750, deren Form damals in großer Stückzahl für die Schlösser der Stadt angefertigt wurden. Charakteristisch ist die Verbindung von Nussbaum-, Kirsch- und Zwetschgenholz. Wert: unrestauriert ca. 5.000 Euro [mehr]

Biedermeier-Kommode in klassizistischer Ausführung | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kommode Geschick und Sorgfalt

Frühe Biedermeier-Kommode in streng klassizistischer Ausgestaltung. Das dreischübige Miniaturmöbel ist aus Kirschholzfurnier gefertigt, das durch schwarze Fäden und einen dunklen Sockel scharf kontrastiert wird. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Nachttisch | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Nachttisch Schlichte Eleganz

Kompakt gearbeiteter Nachttisch, der Teil einer Schlafzimmerausstattung aus den 1930er-Jahren ist. Eine Seite ist im Innern mit Keramik ausgekleidet, wohl ursprünglich zur Aufbewahrung des Nachttopfes. Komplett: ca. 3.000 Euro [mehr]

Große Kommode | Bild: BR zum Video mit Informationen Große Kommode Mitte 18. Jahrhundert in Sachsen entstanden

Kommode mit besonders schönen Marketerie- und Intarsienarbeiten, die hauptsächlich aus Nussbaum gefertigt sind. Das Holz hat eine außergewöhnlich schöne Maserung und Farbe, wie es heute nur noch selten zu finden ist. [mehr]