BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Kohleporträt Kühn und tatkräftig

Ausdrucksstarkes Porträt des Schweizer Malers Anton Graff, das Heinrich XIII. Graf von Reuß zeigt. Das Haus Reuß hat im Osten des heutigen thüringischen Vogtlands vom 16. bis ins 19. Jahrhundert geherrscht.

Stand: 18.07.2011 | Archiv

Das Porträt ist von hoher künstlerischer Qualität und war eine vorbereitende Skizze für ein Ölbild - dies ist anhand mehrerer Notizen des Künstlers auf dem Blatt zu erkennen. In ihrem Stil ist die Kohlezeichnung typisch für ihre Entstehungszeit im späteren 18. Jahrhundert: Der Charakter des Dargestellten wird einzig durch seine Gesichtszüge illustriert. Das Bild ist dabei äußerst psychologisch, es geht dem Künstler nicht um die Amtsperson, sondern den Menschen von Reuß. Der Blick in die Ferne verrät, dass es sich bei ihm um einen kühnen und tatkräftigen Mann handelt, der mit kritischem Blick in die Welt sieht. Die Zeichnung ist eine kleine künstlerische Kostbarkeit aus dem 18. Jahrhundert und unter Sammlern begehrt.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 4.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Dresden, um 1780
  • Künstler: Anton Graff
  • Sendung vom 23. Juli 2011

0