BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Zeichnungen und Aquarelle des 20. Jahrhunderts

Sitzende. Obwohl die Signatur sicher falsch ist, reicht diese Zeichnung einer erschöpften Ballerina durchaus an die Qualität eines Max Liebermann, einem der bedeutendsten deutschen Impressionisten, heran. Geschätzter Wert: 1.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Sitzende Die Impression der Erschöpfung

Obwohl die Signatur sicher falsch ist, reicht diese Zeichnung einer erschöpften Ballerina durchaus an die Qualität eines Max Liebermann, einem der bedeutendsten deutschen Impressionisten heran. Geschätzter Wert: 1.000 Euro [mehr]

Salzburg, Städtebild | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Salzburg Das Große Städtebild

In der Tradition des "Großen Städtebilds" eines Oskar Kokoschkas hat hier Eduard Bäumer, Akademieprofessor in Wien, 1950 seine Wohnstatt Salzburg farbexperimentell dargestellt. Geschätzter Wert: 12.000 bis 15.000 Euro [mehr]

Apfelmädchen. Eine heitere Stimmung verbreitet dieses "Apfelmädchen", dem der Weißenhorner Kunstmaler Anton Bischof um 1900/1915 auf seiner Gouache in Jugendstil-Manier eine knackige Ernte beschert hatte. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Apfelmädchen Frisch geerntet

Eine heitere Stimmung verbreitet dieses "Apfelmädchen", dem der Weißenhorner Kunstmaler Anton Bischof um 1900/1915 auf seiner Gouache in Jugendstil-Manier eine knackige Ernte beschert hatte. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Frau auf Wiese, Aquarell, Fälschung | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Frau auf Wiese Augentäuschung

Die Signatur kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieses Aquarell im pointillistischen Stil nicht vom französischen Spätimpressionisten Edouard Vuillard stammt, sondern von einem Laienmaler. Geschätzter Wert: Liebhaberpreis [mehr]

Bunter Kopffüßler | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Verappelt Bunter Kopffüßler

Trotz der bewussten "Kindlichkeit" seiner Handschrift hatte Karel Appel doch immer ein Gespür für Komposition und Spannungsaufbau – was dieser Appel-Imitation leider etwas fehlt. Geschätzter Wert: unter 1.000 Euro [mehr]

Comer See, Aquarell von Richard I. Moser | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Comer See Wasser und Wolken

Ein Virtuosenstück der Aquarellmalerei ist dem Wiener Richard I. Moser um 1900 mit dieser Vedute vom Comer See gelungen und erinnert damit an die Meister des Genres: Rudolf von Alt und Thomas Ender. Geschätzter Wert: 1.500 Euro [mehr]

Marktszene, Pastell von Bernhard Gutmann | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Marktszene Lieber Mann, Gutmann!

Rätsel gelöst! Die verwischte Signatur stammt vom Hamburger Bernhard Gutmann, der diese "Marktszene" in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts treffsicher in Pastell eingefangen hat. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Zwei Köpfe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Köpfe Sehen mit geschlossenen Augen

Trotz der geschlossenen Augen seiner klassisch anmutenden Profile gelingt es dem Kunstprofessor Carl Hofer auf dieser Rötelzeichnung aus den Fünfzigerjahren, Innigkeit und Nähe darzustellen. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Kasper und Teufel, Tuschzeichnung von Alfred Kubin | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen "Caspar und Teufel" von Alfred Kubin Tracht Prügel für den Beelzebub

Ein klein wenig erregt der im Kampf mit dem Kasper unterlegene Teufel auf dieser von dem Österreicher Alfred Kubin 1932 gefertigten Tuschezeichnung sogar das Mitleid des Betrachters. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Venedigansicht von Magda Bittner-Simmet | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Venedig Heitere Moderne

Im Duktus der späten Brücke-Maler hat die Münchner Künstlerin Magda Bittner-Simmet in den Fünfzigerjahren ihre Impression der venezianischen Insel Burano als Aquarell wiedergegeben. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Schafe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schafe Alles O.K.

Hinter dem Monogramm "OK." auf diesen Studien von Schafen verbirgt sich nicht Oskar Kokoschka, der berühmte Expressionist und Vertreter der Wiener Moderne, sondern der Wiener Maler Oswald Roux. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Tanzende "Otto Müller" | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tanzende Gefälschte "Gelbe Akte"

Die beiden Aquarelle, signiert mit "Otto Müller", entpuppen sich als Fälschungen, denn sie sind weder seitenverkehrt noch entsprechen sie der künstlerischen Qualität dieses deutschen Expressionisten. Geschätzter Wert: 50 Euro [mehr]

Falscher Menzel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Menzel Der Rahmen ist echt!

Schon die auffällige Beschriftung, vor allem aber die künstlerische Qualität weisen darauf hin, dass diese hübsch gerahmte Bleistiftzeichnung einer jungen Frau nicht von Adolf von Menzels Hand stammt. Geschätzter Wert: 25 Euro [mehr]

Zwei Akte | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Akte Mit Pinsel und Pathos

Aquarellierte Aktbilder wie diese beiden aus dem Jahr 1928 dienten dem bedeutenden Wiener Expressionisten Anton Hanak als Vorarbeiten zu seinen bildhauerischen Arbeiten. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Sonntagsspaziergang | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Sonntagsspaziergang Flanieren fürs Gemüt

Mit Grisaille und Gouache hatte Paul Hey aus Gauting um 1900 diesen Spaziergang auf inzwischen nachgebräuntes Papier gebracht, was die gemütvoll-nostalgische Stimmung der Szene noch verstärkt. Geschätzter Wert: 200 bis 300 Euro [mehr]

Clowns | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Clowns Gar nicht lustig

Dass hinter clowneskem Spaß Ernst stecken kann, zeigt dieses zwischen schnellem Strich und fein bearbeiteten Flächen ausbalancierte Aquarell des Worpswerder Künstlers Fritz Uphoff aus den 20er-Jahren. Geschätzter Wert: 1.200 Euro [mehr]

Entwürfe Farbholzschnitt | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Entwürfe Farbholzschnitte Last und Rast

Trotz ihrer Gegensätzlichkeit verbindet diese beiden, zwischen 1900 und 1915 entstandenen, symbolistischen Blätter des Münchner Grafikers Johann Baptist Maier eine tiefe Melancholie. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Ludwig Kath | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ludwig Kath Analysierter Analytiker

Balancierend zwischen Karikatur und Sachlichkeit hat der Berliner Zeichner Albrecht Birkle seinen Freund und Künstlerkollegen Ludwig Kath Anfang der 20er-Jahre treffsicher charakterisiert. Geschätzter Wert: 7.000 bis 8.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel am 8.3.2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Frau auf Stuhl Karikaturist in Rotweinlaune

Einen Spaß hat sich wohl dieser Zeichner erlaubt, der seine witzige Skizze einer sitzenden, fülligen Nackten mit dem Namen eines der berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts signierte: Picasso. Geschätzter Wert: 15 Euro [mehr]

Kunst & Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen "Heckel"-Akt Geliebte Fränzi

Eine originelle Fälschungs-Variante stellt dieses Aquarell nach dem berühmten Holzschnitt 'Fränzi stehend' dar. Die Holzschnitt-Vorlage schuf der deutsche Expressionist Erich Heckel im Jahr 1910. Geschätzter Wert: 200 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Memento mori Von Anfang und Ende

Dieses mit 'Richter' signierte Aquarell aus der Zeit um 1930 greift einen altbekannten Topos der Kunstgeschichte auf moderne Weise wieder auf: das Memento mori. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]

Totentanz | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Totentanz Grauseliges Treiben

Diese Handzeichnung einer Gruppe von Gerippen, die zwischen Gräbern einen Tanz aufführen, ist mit 'Ernst Barlach' signiert. Aber stammt das Blatt wirklich von diesem berühmten Künstler? Geschätzter Wert: 50 Euro [mehr]

Karrikatur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Fasching Schluss mit lustig

Einer der bedeutendsten deutschen Karikaturisten, Karl Arnold, hat diese aquarellierte Zeichnung geschaffen, die im Januar 1939 im Münchener Simplicissimus erschienen ist. Geschätzter Wert: 150 bis 200 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 01.12.2012, Bild 3 Bäume | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Winterlandschaft Aufsteigende Sonne

In seinem Aquarell aus den späten 1930er Jahren kombiniert Friedrich Knödler Einflüsse aus dem Expressionismus und dem Konstruktivismus. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Zwei Akte | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zwei Akte Expressionistische Weiblichkeit

Es besteht kein Zweifel: obwohl diese beiden Kreidezeichnungen vom Anfang des 20. Jahrhunderts berühmte Signaturen tragen, stammen sie nicht von Ernst Ludwig Kirchner und Otto Müller. Geschätzter Wert: 50 bis 100 Euro [mehr]

Flusslandschaft von Otto Herbig, Pastell | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Flusslandschaft Gezähmte Wildheit

Die Pastellzeichnung von Otto Herbig aus den 1940er Jahren steht formal ganz in der Tradition des deutschen Expressionismus, orientiert sich aber wieder an der äußeren Natur. Geschätzter Wert: 1.000 bis 2.000 Euro [mehr]

Bayerischer Rundfunk | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Artikel Porträt Schülerin und Muse

Porträt der Münchner Malerin und Lyrikerin Julia Virginia Scheuermann, die eine Schülerin Franz von Lenbachs war. Er selbst hat dieses Porträt in Kohle und Pastell gemalt, es strahlt Kraft, Jugend und Fröhlichkeit aus. Wert: ca. 15.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Artikel Aquarell Empfindungen statt Realität

Aquarell einer afrikanischen Küstenstadt von dem Hamburger Maler und Grafiker Eduard Bargheer. Die Landschaft ist ein stimmungsvolles und lyrisches Blatt, das eine warme, friedvolle Stimmung erzeugt. Wert: ca. 3.000 Euro [mehr]

Rollendes Regensburg-Bild | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Pfarrplatz Ausgleich, Sicherheit und Frieden

Neupfarrplatz in Regensburg, auf der die Neupfarrkirche sowie der Dom zu sehen sind. Das handkolorierte Blatt ist auf 1807 datiert und gibt in seiner detailreichen Gestaltung einen Einblick in die Geschichte Regensburgs. [mehr]

Parkszene, Kunst auf Papier | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Parkszene Gelungene Vereinigung

Stimmungsvolle Straßenszene in Paris, die in ihrer Personenkomposition an große Künstler wie Edgar Degas oder George Seurat erinnert. Signiert und datiert: Karl Müller, 1913. Geschätzter Wert: 5.000 Euro [mehr]

"Kandinsky" | Bild: BR zum Artikel "Kandinsky" 1920, Aquarell im Stil von Wassily Kandinsky

Abstraktes Aquarell, das die vermutlich gefälschte Signatur des berühmten russischen Malers Wassily Kandinsky trägt. Die Figurensprache des Blattes ist typisch für die europäische Malerei um 1920. [mehr]

Rudolf Hesse | Bild: BR zum Artikel Rudolf Hesse 20. Jahrhundert, von Rudolf Hesse

Amüsante kleine Karikatur, dargestellt ist der Künstler Rudolf Hesse, der sich in staatsmännischer Pose portraitieren läßt. Der Maler kommt in Nöte und rauft sich die Haare. Lockere, lebendige Strichführung, Wert: 150 - 250 Euro. [mehr]

"Frauenkopf" von Francis Picabia | Bild: BR zum Video mit Informationen Frauenkopf Von Francis Picabia

Portrait einer Spanierin, das von dem französischen Künstler Francis Picabia gezeichnet wurde. Der exzentrische Künstler war berühmt für die Darstellung spanischer Frauen. Wert: bis 15.000 Euro. [mehr]

Kerzenträger | Bild: BR zum Artikel Kerzenträger 20. Jahrhundert, von Max Schwimmer

Aquarell mit der Darstellung eines jungen Mannes, der nachts mit einer Kerze in der Hand die Treppe erklimmt. Es handelt sich um eine Illustration von Max Schwimmer. Wert: 150 - 200 Euro. [mehr]

Aktzeichnung | Bild: BR zum Artikel Aktzeichnung 20. Jahrhundert, Gustav Klimt

Spartanische Aktzeichnung mit einer berühmten Signatur: Gustav Klimt. Absolut typisch für Klimt, sich nur auf eine Linie zu beschränken und es liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei diesem Exemplar um ein Original handelt. Wert: 100 - 120 Euro. [mehr]

Mädchen | Bild: BR zum Artikel Mädchen 1911, von Franz Xaver Simm

Reizende Darstellung eines jungen Mädchens, die auf einem Stuhl kniet und sich sehr interessiert etwas zuwendet, seitlich sind Details des Kopfes nochmals wiedergegeben. Studienblatt von Franz Xaver Simm. Wert: 1.500 - 2.000 Euro. [mehr]

Göttliche Kommödie | Bild: BR zum Artikel Göttliche Kommödie Vermutlich eine Fälschung

Dargestellt ist eine Szene aus Dante Alighieris "Göttlicher Kommödie" am Läuterungsberg: eine männliche (Akt-)figur gestützt auf einem Stock zeichnet Spuren in den Sand. Signiert mit einem großen Namen ... [mehr]

Stillleben | Bild: BR zum Artikel Stillleben Von Samuel Halpert

Modernes Stillleben von Samuel Halpert, USA 20. Jahrhundert. Ungewöhnliche Formensprache, unverkennbar ist die Nähe zu Cezannne. Wert: 3.000 - 5.000 US-Dollar. [mehr]

Mutter mit Kind | Bild: BR zum Artikel Mutter mit Kind Um 1930 entstandene Reproduktion

Hier handelt es sich um ein reizendes Motiv mit einem staunenden Kind und seiner fürsorglichen Mutter (eventuell seiner Großmutter). Auf den ersten Blick lässt es vermuten, es wäre eine Kohlezeichnung der Künstlerin Käthe Kollwitz. [mehr]

Meeresbrandung | Bild: BR zum Artikel Meeresbrandung Von Ludwig Heinrich Jungnickel

Meeresbrandung vor Jugoslawien. Künstler ist der Wiener Ludwig Heinrich Jungnickel (1881 - 1965). Vorzügliche künstlerische Qualität, guter Erhaltungszustand, Wert: 1.200 - 1.500 Euro. [mehr]

Stierkampf | Bild: BR zum Artikel Stierkampf 1961, von Pablo Picasso

Hierbei handelt es sich um ein Buch mit zahlreichen Stierkampf-Zeichnungen des spanischen Malers und Graphikers Pablo Picasso (1881 - 1973). Picasso war leidenschaftlicher Stierkampfanhänger und hatte bei seinen Besuchen in der Arena meist Block und Stift bei sich. Wert: 1.200 Euro. [mehr]

Frauen-Allegorie | Bild: BR zum Artikel Frauen-Allegorie 1970, von Helmut Leherb

Bleistiftzeichnung eines Frauenkopfes, dessen Gesicht mittels einer Collage leuchtend blau und rot coloriert ist. Geschaffen hat dieses Werk der österreichische Surrealist Helmut Leherb. Wert: 2.500 bis 3.500 Euro. [mehr]

Wäscherin | Bild: BR zum Artikel Wäscherin Um 1900, von Josef Anton Engelhart

Skizzenhafte Zeichnung mit der Darstellung einer jungen Wäscherin. Nicht signiert, aufgrund der brillanten Qualität könnte die Zeichnung durchaus dem Wiener Künstler Josef Anton Engelhart zugeschrieben werden. Wert: 2.500 - 3.500 Euro. [mehr]