BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Scherzkrüge Um 1920, vermutlich aus Osteuropa

Zwei Majolika-Krüge, beide außergewöhnlich in Form und Farbgestaltung, daher ist die genaue Bestimmung der Herkunft schwierig. Diese sogenannten Scherzkrüge dienten früher der Unterhaltung und Belustigung.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Scherzkrüge | Bild: BR

Zwei Majolika-Krüge, beide außergewöhnlich in Form und Farbgestaltung, daher ist die genaue Bestimmung der Herkunft schwierig. Höchstwahrscheinlich liegt der Entstehungsort in Osteuropa, wenn auch ein Teil des Musters vorderasiatisch anmutet.

Es handelt sich bei den diesen Fayencen um Irdenware mit zinnoxidhaltigem Überzug, der Bleigehalt bringt die farbenfrohen Muster zum Glänzen.

Beide Objekte sind Vexierkrüge, die die Anmutung von Trinkkrügen haben. Das eine Objekt lässt sich jedoch nur schwer befüllen. Der andere Krug macht mit irreführenden Aufsätzen das Trinken daraus nahezu unmöglich. Diese sogenannten Scherzkrüge dienten früher der Unterhaltung und Belustigung.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 200 Euro oder etwas mehr pro Krug
  • Herkunft/Datierung: wahrscheinlich Osteuropa kurz vor 1920
  • Sendung vom 30. Mai 2009

0