BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Krug Nürnberg Pfeiler und Tupfen

Gelb, grün und blau gefasster Fayence-Krug mit Zinndeckel. Eine Marke auf der Unterseite verrät die Herkunft dieser Keramik: Das "K" mit drei Punkten steht für die Fayencemanufaktur in Nürnberg.

Stand: 29.06.2011 | Archiv

Gelb, grün und blau gefasster Fayence-Krug mit Zinndeckel. Die Dekoration in Form von Pfeilern wird Pilasterung genannt, weshalb derart verzierte Keramikgefäße auch "Pilasterkrüge" genannt werden. Die Felder zwischen den Pfeilern dieses Kruges aus dem 18. Jahrhundert sind farbig getupft - ein Effekt, der durch Auftragen der Farbpigmente mit einem kleinen Schwämmchen entsteht ("Jaspierung"). Eine Marke auf der Unterseite verrät die Herkunft dieser Keramik: Das "K" mit drei Punkten steht für die Fayencemanufaktur in Nürnberg. Darüber hinaus sind die beiden Zierbände mit Wellenstruktur typisch für Nürnberg. Der Zustand des Kruges ist hervorragend, was ihn zu einem gesuchten Sammlerstück macht.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: Nürnberg, um 1779
  • Sendung vom 2. Juli 2011

0