BR Fernsehen - Kunst + Krempel


2

Münchner Kindl Krug Blume des Bieres

Dieser prächtige Münchner-Kindl-Krug wurde von der Manufaktur Villeroy & Boch aus dem saarländischen Mettlach um 1920 als Hommage ans Münchner Bier entworfen und gefertigt.

Stand: 12.08.2013 | Archiv

Bis nach Leitenhausen im Landkreis Kelheim drang mit diesem prächtigen Krug der gute Ruf des Münchner Bieres. Der 1. Vorstand des dortigen Kriegervereins hatte ihn zur Gründung des Vereins, 1920, seinen Mitgliedern vermacht. Allerdings ist es kein Einzelstück, das wäre der Manufaktur Villeroy & Boch, deren etwas verschlagene Marke mit der Benediktinerabtei Mettlach am Boden zu sehen ist, in der Herstellung zu teuer gekommen.

Am oberen Rand des Kruges symbolisiert ein Dekorband aus Gerstenähren die eine wichtige Zutat seines Inhalts. Auch die Hopfendolden darunter spielen auf das an, was aus diesem Krug getrunken werden soll: kühler Gerstensaft, insbesondere von einer Münchner Brauerei und zwar mitsamt des Bierschaums. Das macht ein Spruchband deutlich: 'Trink die Blume, München zum Ruhme'. Das Münchner Kindl im Wappen und das Panorama der Landeshauptstadt, einschließlich der Frauenkirche und der Theatinerkirche, machten diesen Krug sicher auch zum begehrten Souvenir.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 1.000 bis 1.500 Euro
  • Datierung: um 1920
  • Herkunft: Mettlach
  • Künstler: Villeroy & Boch
  • Sendung vom 17. August 2013

2