BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Altdeutscher Krug Feine Blüten und weiße Stege

Großer Krug mit Zinndeckel, der ursprünglich zur Aufbewahrung von Wein und Most genutzt wurde. In der Rückbesinnung auf die Formen der Renaissance Ende des 19. Jahrhunderts wurden Krüge wie diese in und um Nürnberg wieder hergestellt, um "Altdeutsche Stuben" damit zu schmücken.

Stand: 09.12.2010 | Archiv

Großer Krug mit Zinndeckel, der ursprünglich zur Aufbewahrung von Wein und Most genutzt wurde. Er erinnert mit seinen in Relief aufgelegten Figuren, Blüten und weißen Stegen an die Krüge des Nürnberger Hafners Paulus Preuning aus dem 16. Jahrhundert. Dieser Krug ist aber mit Sicherheit kein Original, was zum Einen an der Größe und dem Gewicht zu erkennen ist - Preuning-Krüge sind leichter und kleiner als dieses Exemplar. Zum Anderen sind die Reliefs zwar aufwendig gearbeitet, kommen in ihrer Qualität aber nicht an die Originale heran. So wurden zum Beispiel die Model für Adam und Eva, die auf diesem Krug in Ganzkörperdarstellung und Portraits zu sehen sind, mehrfach verwendet.

In der Rückbesinnung auf die Formen der Renaissance Ende des 19. Jahrhunderts wurden Krüge wie diese in und um Nürnberg wieder hergestellt, um "Altdeutsche Stuben" damit zu schmücken.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 1.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Nürnberger Raum, Ende 19. Jahrhundert
  • Sendung vom 11. Dezember 2010

0