BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Spielende Kinder Doppeltes Lehrstück

Ein Gemälde, das eine komplette Geschichte erzählt. Gemalt wurde dieses Sittenbild um 1890 in Venedig von Giuseppe Barison, eine Signatur am rechten unteren Bildrand gibt hierüber Sicherheit.

Stand: 19.08.2010 | Archiv

Ein Gemälde, das eine komplette Geschichte erzählt: Ein Bub ohne Schuhe hat einem kleinen Mädchen die Puppe weggenommen. Das Kind weint und wird von einem Mädchen getröstet, ein älterer Herr mit Weste und Besen schimpft den Buben, der sich in ein Eck verkrochen hat. Das venezianische Haus, vor dem sich die Szene abspielt, lässt auf einen gehobenen bürgerlichen Haushalt schließen, ebenso der schimpfende Mann, der der Hausmeister des Anwesens sein könnte. Die Kinder auf dem Gemälde entstammen unterschiedlichen sozialen Schichten - die ist an der Kleidung und den nur zum Teil vorhandenen Schuhen zu erkennen. Das Bild kann somit als ein "doppeltes Lehrstück" bezeichnet werden, das sowohl beim Betrachter Mitgefühl mit dem weinenden Mädchen als auch mit den armen Kindern wecken soll. Gemalt wurde dieses Sittenbild um 1890 in Venedig von Giuseppe Barison, eine Signatur am rechten unteren Bildrand gibt hierüber Sicherheit.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 15.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Venedig, um 1895
  • Künstler: Giuseppe Barison
  • Sendung vom 21. August 2010

0