BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Kaffeeszene Idyllisches Landleben

Lebendige und stimmungsvolle Szene an einem oberbayerischen See. Die gesamte Szenerie ist ein Beweis dafür, wie sich ein städtischer Maler in der Zeit um 1860 ländliches Idyll vorstellte.

Stand: 14.04.2010 | Archiv

Lebendige und stimmungsvolle Szene an einem oberbayerischen See, die von dem deutschen Maler Christian Friedrich Mali geschaffen wurde. Stilistisch erinnert das Bild an die Werke Carl Spitzwegs, der ein Meister biedermeierlicher Idyllen war. Auf diesem Gemälde ist eine fröhliche Kaffeerunde nahe einer Fischerhütte dargestellt, die gesamte Szenerie wirkt harmonisch und friedlich. Es sind Frauen mit hölzernen Kraxen auf dem Rücken zu sehen, um sie herum tummeln sich Enten am Ufer des Sees. Die gesamte Szenerie ist ein Beweis dafür, wie sich ein städtischer Maler - Christian Friedrich Mali wirkte als Künstler und Professor in München - in der Zeit um 1860 ländliches Idyll vorstellte. Das Bild ist von hoher Qualität, eine Restaurierung wird empfohlen.

Fakten:

  • geschätzter Wert: ca. 25.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: München, 1886
  • Künstler: Christian Friedrich Mali
  • Sendung vom 17. April 2010

1