BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Andachtsbild Heilung der blutflüssigen Frau

Seltene Darstellung der "Heilung der blutflüssigen Frau" aus dem Matthäus-Evangelium. Stilistisch vereint dieses naturalistische Gemälde aus dem 17. Jahrhundert Wesensmerkmale der niederländischen und italienischen Malerei.

Stand: 15.10.2010 | Archiv

Seltene Darstellung der "Heilung der blutflüssigen Frau" aus dem Matthäus-Evangelium. Sie war der biblischen Überlieferung nach 12 Jahre lang krank und wurde durch die Berührung von Jesus’ Mantelsaum geheilt. Auf der rechten Seite des Gemäldes ist ein Schriftgelehrter zu sehen, daneben ein Mann, der auf die Frau zeigt. Am Boden sitzen zwei Kinder, die Brot essen, dahinter wird ein Kranker auf einer Barre zu Jesus gebracht. Die zentrale Aussage dieses Andachtsbildes ist die Mahnung an einen festen Glauben, um in Notsituationen auf die Hilfe Gottes bauen zu können. Stilistisch vereint dieses naturalistische Gemälde aus dem 17. Jahrhundert Wesensmerkmale der niederländischen und italienischen Malerei. Sein Schöpfer war demnach ein niederländischer Romanist, der das Bild in Rom oder Antwerpen meisterlich komponierte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 15.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Rom oder Antwerpen, um 1630
  • Sendung vom 16. Oktober 2010

1