BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Ölstudie "Köpfe" Nach meisterlichem Vorbild

Zwei himmelwärts blickende Köpfe, die ihrem Stil und ihrer Dynamik nach ein Ausschnitt aus einer größeren Komposition sein könnten. Auf dem Rahmen des Bildes ist eine Plakette mit dem Namen des großen flämischen Malers.

Stand: 15.10.2010 | Archiv

Zwei himmelwärts blickende Köpfe, die ihrem Stil und ihrer Dynamik nach ein Ausschnitt aus einer größeren Komposition sein könnten. Dem entsetzten Gesichtsausdruck der beiden zufolge könnten die beiden Männer Teil einer Kreuzigungsszene sein. Die Qualität der Malerei ist hoch, aufgrund der Leinwand und des Craquelées kann das Bild dem 17. Jahrhundert zugeordnet werden. Auf dem Rahmen des Bildes ist eine Plakette mit dem Namen des großen flämischen Malers Anthonis van Dyck angebracht - von ihm stammt dieses Bild zwar nicht, aufgrund seiner Qualität ist aber davon auszugehen, dass es in seinem unmittelbaren künstlerischen Umfeld in Antwerpen entstanden ist.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 4.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Antwerpen, um 1630
  • Sendung vom 16. Oktober 2010

0