BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Kameliendame Um 1855 - 1860, eventuell von Carl Dunker

Das Bild illustriert die entscheidenden Szene des Romans "Die Kameliendame". Dargestellt ist der Moment, in dem der Geliebte der Kameliendame, Alfred, sie aus Enttäuschung öffentlich für ihre Liebe bezahlt.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Das Bild illustriert die entscheidenden Szene eines Romanes, der 1848 in Paris von Alexandre Dumas dem Jüngeren geschrieben wurde: "Die Kameliendame". Ein Werk, das später als Giuseppe Verdis "La Traviata" auch in die Operngeschichte einging.

Dargestellt ist der Moment, in dem der Geliebte der Kameliendame, Alfred, sie aus Enttäuschung öffentlich für ihre Liebe bezahlt. Es ist ein Affront, die Gesichter der Menschen sind entsprechend entsetzt und ratlos. Das Werk könnte aufgrund der für ihn typischen Bildkomposition von dem Künstler Carl Dunker sein. Er wurde 1828 in Schweden geboren und kam später nach Düsseldorf. Dunker machte es sich zur Aufgabe, die Verwerfungen der Gesellschaft darzustellen und war spezialisiert auf psychologische Szenen wie diese, besonders am Spieltisch.

Das Gemälde hat keine Signatur und ist in einem sehr guten Zustand.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 20.000 bis 25.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: 1855 bis 1860
  • Sendung vom 13. Dezember 2008

1