BR Fernsehen - Kunst + Krempel


2

Holländische Landschaft 17. Jahrhundert, von Jan van Goyen geschaffen

Kleinformatige weitläufige Landschaft. Charakteristisch für Jan van Goyen ist eine extrem tief gelegte Horizontlinie, die viel Raum für den Himmel lässt.

Stand: 04.08.2009 | Archiv

Kleinformatige weitläufige Landschaft des berühmten holländischen Malers Jan van Goyen. Typisch für ihn ist eine Zurücknahme der Farbigkeit, die kennzeichnend war für die protestantischen holländischen Maler des 17. Jahrhunderts.

Im Gegensatz dazu standen die katholischen Flamen wie Peter Paul Rubens, die ihre Werke mit einer intensiven Farbpalette gestalteten. Charakteristisch für Jan van Goyen ist eine extrem tief gelegte Horizontlinie, die viel Raum für den Himmel lässt. Am Horizont ist ein kleines Dorf zu erkennen, im Vordergrund des Bildes zeichnen sich eine Wasserstelle und eine verfallene Hütte ab. Bei genauem Hinsehen entdeckt man auch vereinzelt Menschen, die jedoch durch eine dichte Firnisschicht, die das unrestaurierte Bild bedeckt, nur noch schwer zu erkennen sind.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 75.000 bis 80.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Holland 17. Jahrhundert
  • Sendung vom 18. April 2009

2