BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Marienbild Innige Umarmung

Mariendarstellung, deren Rahmen den Namen des großen flämischen Barockmalers Anthonis van Dyck trägt. Das Original dieses Bildes befindet sich in der Hermitage in St. Petersburg.

Stand: 18.10.2011 | Archiv

Mariendarstellung, deren Rahmen den Namen des großen flämischen Barockmalers Anthonis van Dyck trägt. Das Original dieses Bildes befindet sich in der Hermitage in St. Petersburg, diese Kopie nach Anthonis van Dyck hat sich mit großer Wahrscheinlichkeit ein wohlhabender Bürger Anfang des 19. Jahrhunderts für ein privates Kunstkabinett malen lassen. Zu dieser Zeit kam es in Mode, sich die großen Werke der bildenden Kunst en miniature in die heimischen Salons zu holen. Man beauftragte deshalb begabte Künstler mit der Kopie großer Werke und schuf sich so eine kleine Kunstgalerie in den heimischen vier Wänden.

Auf diesem Bild ist die Gottesmutter mit Jesuskind und dem kleinen Johannes zu sehen, das Bild ist äußerst harmonisch komponiert und besticht durch eine gekonnte Lichtsetzung. Es ist auf Kupfer gemalt, wodurch sich die dunklen Verfärbungen an einigen Stellen erklären – sie entstehen durch eine Schwarzoxidation des Metalls. Der Kopist war ein begabter Maler, aufgrund der kyrillischen Inschrift kann angenommen werden, dass er das Bild um 1840 in Russland schuf.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 5.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Russland, um 1840
  • Sendung vom 22. Oktober 2011

0