BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Verstoßung der Hagar Liebe, Flucht und Eifersucht

Selten dargestellte biblische Szene der Verstoßung der Hagar. Mit seinem Stil der starken Hell-Dunkel-Kontraste erinnert dieses außergewöhnlich schöne Gemälde an den großen italienischen Meister Caravaggio.

Stand: 23.03.2010 | Archiv

Selten dargestellte biblische Szene der Verstoßung der Hagar. Sie war eine ägyptische Sklavin, die dem kinderlosen Paar Abraham und Sara den Sohn Ismael gebar. Hagar wurde jedoch Opfer der Eifersucht Saras und deshalb mit ihrem Sohn in die Wüste verstoßen. Mit seinem Stil der starken Hell-Dunkel-Kontraste erinnert dieses außergewöhnlich schöne Gemälde an den großen italienischen Meister Caravaggio. Der Künstler dieses Bildes ist zunächst nicht feststellbar, steht aber sicherlich in der direkten Nachfolge des berühmten Malers. Die Komposition des Gemäldes ist meisterhaft, sie erzählt im gestischen Duktus eine komplizierte menschliche Geschichte mit mehrschichtigen emotionalen Beziehungen. Die Lichtführung ist ebenfalls von großer künstlerischer Ausdruckskraft, ebenso die Sorgfalt, mit der die Details der Szene gemalt sind. Das Gemälde ist von musealer Qualität, eine umfassende Restaurierung wird dringend angeraten.

Fakten:

  • geschätzter Wert: 15.000 Euro und mehr
  • Herkunft/Datierung: Rom, Anfang 17. Jahrhundert
  • Sendung vom 27. März 2010

1