BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Liebesbrief Im sanften Kerzenschein

Geheimnisvoll anmutendes Bild von Jan Hendrick van Grootvelt, dessen einzige Lichtquelle eine Kerze ist. Das Gemälde kann mittels einer Signatur auf 1831 datiert werden und stammt von dem niederländischen Maler Jan Hendrick van Grootvelt.

Stand: 12.08.2011 | Archiv

Geheimnisvoll anmutendes Bild, dessen einzige Lichtquelle die Flamme einer Kerze ist. Zu sehen ist eine Dame am Toilettentisch, die ihrer Zofe einen Liebesbrief aushändigt. Diese soll ihn wohl an den adressierten Liebhaber weitergeben, der bereits als Schattenfigur im Türrahmen angedeutet ist. Auf der Poudreuse ist neben der Kerze auch ein Vogelkäfig mit grüner Decke zu sehen, die die Nachtruhe des Tieres schützen soll.

Für den wissenden Betrachter des 19. Jahrhunderts, in dem dieses Bild entstand, war dies ein verborgener Hinweis darauf, dass es zwischen den Liebenden noch keine erotischen Begegnungen gab, der "Vogel der Unschuld" also noch im Schutze des Käfigs und der grünen Decke weilt. Stilistisch gibt es diese Kerzenlichtbilder bereits seit dem 17. Jahrhundert, dieses kann mittels einer Signatur auf 1831 datiert werden und stammt von dem niederländischen Maler Jan Hendrick van Grootvelt.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 20.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Niederlande, 1831
  • Künstler: Jan Hendrick van Grootvelt
  • Sendung vom 13. August 2011

1