BR Fernsehen - Kunst + Krempel


3

Landschaft Kühe mit Fernweh

Darstellung einer Flussmündung in Holland, in der schwer beladene Segelschiffe liegen. Aufmerksame Beobachter sind ein paar Kühe am Ufer, ein Tier aus der kleinen Herde steht und blickt in die Ferne.

Stand: 03.11.2011 | Archiv

Im Hintergrund sind zwei Bauern zu erkennen, die sich der Szenerie abgewandt haben und im Gras sitzend miteinander plaudern. Das Bild erinnert in seiner Anlage an die Werke des Niederländers Jan van Goyen aus dem frühen 17. Jahrhundert, typisch ist der tiefe Horizont sowie die Beschränkung auf eine äußerst gedämpfte Farbpalette. Besonders gelungen ist die Still in diesem Bild, das alles Andere überragt und die Szene bestimmt.

Die Tiere im Bild erinnern an den großen Barockmaler Paulus Potter, der insbesondere mit seinen Tierdarstellungen Weltruhm erlangte. Die Tatsache, dass dieses Bild offensichtlich an zwei große niederländische Künstler erinnern soll, führt bei einem Versuch der Datierung ins 19. Jahrhundert. Dafür spricht unter anderem die Tatsache, dass es auf nicht grundiertem Holz gemalt ist, was zumindest bei Potter nicht vorkam.

Darüber hinaus erinnern die beiden Bauern im Hintergrund an Genremalerei des 18. Jahrhunderts, so dass insgesamt davon ausgegangen werden kann, dass es sich bei diesem Gemälde von hervorragender künstlerischer Qualität um eine stilistische Marriage des Historismus aus der Zeit um 1890 handelt.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 7.000 Euro
  • Herkunft/ Datierung: Niederlande, um 1890
  • Sendung vom 5. November 2011

3