BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Eisernte Arbeit in klirrender Kälte

Besonders reizvolle französische Winterszene, die Bauern auf einem zugefrorenen Teich bei der Eisernte zeigt. Die naturnahe Darstellung in atmosphärischer Verdichtung diente ursprünglich als Konversationsstück.

Stand: 18.04.2011 | Archiv

Besonders reizvolle französische Winterszene, die Bauern auf einem zugefrorenen Teich bei der Eisernte zeigt. Das Bild ist äußerst atmosphärisch gemalt, die klirrend kalte Luft ist förmlich zu spüren. Das dicke Eis wird in Blöcken aus der gefrorenen Platte geschnitten und auf hölzerne Schlitten verladen. Um das entstandene Eisloch stehen junge Männer, die mit Netzen Fische zu fangen versuchen. Die Thematik dieses Bildes entstammt der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts, dieses Bild mit der Signatur des französischen Malers Louis Malebranche entstand um 1810. Die naturnahe Darstellung in atmosphärischer Verdichtung diente ursprünglich als Konversationsstück, das einen realistischen Einblick in die Lebenswelt seiner Entstehungszeit geben sollte.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 5.000 Euro
  • Herkunft/Datierung: Paris, um 1810
  • Künstler: Louis Malebranche
  • Sendung vom 23. April 2011

0