BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Biblisches Verlöbnis Schafe zählen für die Liebe

Dieses Gemälde, entstanden um 1700, zeigt eine biblische Szene: Jakob bittet um die Hand der Rachel, muss aber erst eine weitere Bedingung erfüllen, bevor er sie endlich heiraten kann.

Stand: 26.08.2013 | Archiv

Als er sie Schafe hüten sah, hat sich Jakob unsterblich in Rachel, die Tochter des Laban, verliebt. Doch bevor er sie heiraten durfte, musste er sieben Jahre lang die Schafe ihres Vaters hüten. Als die Zeit um war, bot Laban ihm zwar die Hand einer seiner Töchter an - aber die der älteren Lea. Jakob schlägt sie aus. Nach weiteren sieben Jahren war es endlich soweit: er durfte seine Traumfrau Rachel ehelichen und zeugte mit ihr zwei der Stammväter der zwölf Stämme Israels.

Diesem biblischen Gleichnis liegt sowohl das Grundmotiv des Sich-Bewährens zugrunde als auch eine weitere, große menschliche Tugend: die des Warten-Könnens. Stilistisch auffällig ist hier die Sprache der Hände. In der römischen Malerei eines Nicolas Poussin war sie besonders um 1630 hoch entwickelt und wurde von vielen Schulen Frankreichs, den Niederlanden, aber auch in Deutschland übernommen.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 4.000 bis 5.000 Euro
  • Datierung: um 1700
  • Sendung vom 7. September 2013

0