BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Alle mythologischen Darstellungen auf einen Blick

Wenn Blutstropfen zu Blumen, den Adonisröschen, verwandelt werden, dann ist Mythologie im Spiel. Bei diesem Bildpaar des 17. Jahrhunderts stammt die zugrundeliegende Erzählung von einem der größten Dichter der Antike. Wer war’s? Geschätzter Wert: 7.000 bis 9.000 Euro (das Paar) | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Szenen aus den Metamorphosen Verwandlung aus Liebe

Wenn Blutstropfen zu Blumen verwandelt werden, dann ist Mythologie im Spiel. Dieses Bildpaar des 17. Jhs geht zurück auf die Erzählung eines großen Dichters der Antike. Wer war’s? Geschätzter Wert: 7.000 bis 9.000 Euro (das Paar) [mehr]

Urteil des Paris. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts hatte ein Maler aus dem Umfeld des Niederländers David Vinckboons das verhängnisvolle Urteil des als Hirte getarnten Königssohnes Paris dargestellt. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro als Paar! | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Urteil des Paris Mythologische Misswahl

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts hatte ein Maler aus dem Umfeld des Niederländers David Vinckboons das verhängnisvolle Urteil des als Hirte getarnten Königssohnes Paris dargestellt. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro als Paar! [mehr]

Pygmalion. Noch im 17. Jahrhundert wurde die ironisch karikierende Nachtszene gemalt – nach einem berühmten, durch Kupferstiche vielfach reproduzierten Bildvorwurf von Gerrit van Honthorst: Pygmalion.
Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Pygmalion Honthorsts Licht

Noch im 17. Jahrhundert wurde die ironisch karikierende Nachtszene gemalt – nach einem berühmten, durch Kupferstiche vielfach reproduzierten Bildvorwurf von Gerrit van Honthorst: Pygmalion. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Triton und Neptun. Wohl in der Nachfolge des Antwerpener Barock-Malers Abraham Janssens ist diese seltene mythologische Allegorie des Wassers entstanden: mit Neptun, seinen Kindern und zwei "Meeresungeheuern".
Geschätzter Wert: 2.000 bis 2.500 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Triton und Neptun Gruslige Monster

Wohl in der Nachfolge des Antwerpener Barock-Malers Abraham Janssens ist diese seltene mythologische Allegorie des Wassers entstanden: mit Neptun, seinen Kindern und zwei "Meeresungeheuern". Geschätzter Wert: 2.000 bis 2.500 Euro [mehr]

Amor. Wer, wie auf diesem biedermeierlichen Trompe l’Oeil-Gemälde aus den 1830er-Jahren, vom Gott Amor mit einem silbernen Pfeil beschossen wird, der darf auf eine glücklich Liebe noch hoffen. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Amor Schicksalhafter Silberpfeil

Wer, wie auf diesem biedermeierlichen Trompe l’Oeil-Gemälde aus den 1830er-Jahren, vom Gott Amor mit einem silbernen Pfeil beschossen wird, der darf auf eine glücklich Liebe noch hoffen. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]

Zwei Mythologische Szenen. Diese niederländischen Kabinettbilder mit mythologischem Inhalt aus der Zeit um 1640/50 dienten dem gebildeten Kunstpublikum als an die Moral wie an die Sinne appellierender Gesprächsstoff. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro  | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Mythologische Szenen Stoff zum Plaudern

Diese niederländischen Kabinettbilder mit mythologischem Inhalt aus der Zeit um 1640/50 dienten dem gebildeten Kunstpublikum als an die Moral wie an die Sinne appellierender Gesprächsstoff. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Badende, Kopie nach Tizians "Irdische Liebe" | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Badende Tizians Lieben

Das große Vorbild hinter dieser kleinen Kopie aus der Zeit um 1800 ist die "Irdische Liebe" von Tizian, dem berühmten italienischen Renaissance-Maler des 16. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 800 bis 1.200 Euro [mehr]

Waldnymphe von Leeke, Symbolismus | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Waldnymphe Dame in Grün

Der deutsche Maler Ferdinand Leeke, bekannt durch seine Wagner-Illustrationen, hatte 1906 dieses symbolistische Bild einer sich im Wasser spiegelnden Frau geschaffen. Vielleicht Ophelia... Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Satyr und Nymphe, Porzellanbild nach Gerrit van Honthorst | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Satyr und Nymphe Passion auf Porzellan

Nach dem erotischen Gemälde "Satyr und Nymphe" des Utrechter Caravaggisten Gerrit van Honthorst hatte 1842 Christian Lehmann dieses qualitätsvolle und recht große Porzellanbild geschaffen. Geschätzter Wert: 8.000 bis 10.000 Euro [mehr]

Venus von Kaulbach | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Venus Kaulbachs Liebesgöttin

Mit seiner irdischen Venus reiht sich der Münchner Malerfürst Friedrich August Kaulbach in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts ein in die Riege großer Meister wie Tizian und Giorgione. Geschätzter Wert: 2.500 bis 3.000 Euro [mehr]

Amor und Psyche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Amor und Psyche Aus dem Land des Lächelns

Als eine "routinierte Malerkopie" aus China, fabrikmäßig produziert in den 1980/90er-Jahren, entpuppt sich "Amor und Psyche", deren klassizistisches Original von François Gérard im Louvre hängt. Geschätzter Wert: 200 bis 500 Euro [mehr]

Satyr | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Satyr Wein statt Muttermilch

Der griechische Göttervater Zeus ließ, wie auf diesem niederländischen Gemälde aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts dargestellt, seinen Sohn von Satyren mit Wein aufziehen. Geschätzter Wert: 3.500 bis 4.000 Euro [mehr]

Nymphen, Sirenen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Nymphen Süße Sirenen

Mit mythologischen Sirenen wie diesen aus der Zeit zwischen 1880 und 1890, nördlich der Alpen "Nixen" genannt, hat der nordfranzösische Maler Adolphe La Lyre seine Marktnische gefunden. Geschätzter Wert: 3.000 bis 5.000 Euro [mehr]

Zentaur | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zentaur Erotisches Doppelspiel

Der Kampf zwischen Herakles und Nossos um Deianeira, vom Münchner Michael Echter um 1850 bis 1860 gemalt, könnte auch den Kunststreit zwischen Nazarenern und Naturalisten symbolisieren. Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Zuckerleckender Engel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zuckerleckender Engel Verbotene Liebe

Mit seinem zum Zuckernaschen animierenden Amor zitiert der Hamburger Maler Johann Christian Wraske in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts die französische Malerei des 18. Jahrhunderts. Geschätzter Wert: 3.000 bis 5.000 Euro [mehr]

Kunst & Krempel - Akte in Landschaft | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Akte in Landschaft Nackte Amazonen

Zahlreiche zeitgenössische wie historische Einflüsse haben den gebürtigen Wiener Josef Plenk während seiner Münchner Zeit zum Malen dieser Akte in einer Landschaft im Jahre 1920 inspiriert. Geschätzter Wert: 8.000 bis 12.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel – Allegorische Portraits | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Allegorische Portraits Die neue Bürgerlichkeit

Diese beiden antikischen, hochklassizistischen Frauengestalten, Allegorien für bürgerliche Tugenden, könnten um 1800 vom Dresdner Maler Franz Gerhard von Kügelgen gemalt worden sein. Geschätzter Wert: 700 bis 800 Euro (pro Bild) [mehr]

Kunst und Krempel am 14. Juni 2014 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Erot und Skelett Süßer Tod

In einem an die Bildsprache des 16. Jahrhunderts angelehnten Memento mori konfrontiert der Münchner Maler Fritz Bergen 1884 einen kleinen geflügelten Eroten mit seinem eigenen Tod. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Ophelia | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ophelia Todtraurig und traumschön

Kurz vor 1900 stellt der akademische Salonmaler Friedrich Heiser Shakespeares Ophelia aus Hamlet nach dem berühmten Vorbild des englischen Präraffaeliten John Everett Millais dar. Geschätzter Wert: 15.000 bis 20.000 Euro [mehr]

hebe mit adler | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hebe mit Adler Nackt über den Wolken

Diese mythologische Szene mit Hebe und Adler, gemalt kurz nach 1800, ist zwar ein Werk des Klassizismus, stammt aber entgegen der Signatur nicht vom berühmten Maler Heinrich Friedrich Füger. Geschätzter Wert: 3.000 bis 3.500 Euro [mehr]

Kentaurenkampf | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kentaurenkampf Helden am Berg

Mit diesem 'Kampf der Kentauren' aus der Zeit um 1900 hatte der Münchner Maler Maximilian Wachsmuth den Moment dargestellt, der über Leben und Tod der mythologischen Mischwesen entscheidet. Geschätzter Wert: 5.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Gemälde: Bacchus und Ariadne | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bacchus und Ariadne Göttliche Vereinigung

Mit diesem Gemälde hat der Franzose J.C.D. Taft im Jahre 1709 mehr als nur die Hochzeit des Gottes Bacchus mit der weltlichen Prinzessin Ariadne dargestellt. Geschätzter Wert: 10.000 bis 12.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 09.03.2013 - Mythologische Szene | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Mythologische Szenen Göttliches Memento mori

Diese allegorienreiche Supraporte aus dem Jahre 1791, gemalt in Oberitalien, weist - als Memento mori - den Menschen en passant auf seine Vergänglichkeit hin. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Badende | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Badende Sehnsucht nach dem Paradies auf Erden

Dieses bislang Hans von Marées nicht eindeutig zugeschriebene Gemälde zeigt den Rückenakt einer Badenden in arkadischer Landschaft. Es könnte um 1870 in Berlin oder Rom entstanden sein. Geschätzter Wert: 15.000 bis 18.000 Euro [mehr]

Meerweibchen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Meerweibchen Stuck oder nicht Stuck - das ist hier die Frage

Die mythologische Darstellung eines 'Meerweibchens' trägt auf der Leinwandrückseite den Namen 'Franz Stuck'. Aber stammt das Bild aus den 1890er Jahren wirklich von dem Münchner Malerfürsten? Wert: 3.000 bis 30.000 Euro [mehr]

Zentauren, Gemälde | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zentaurenpaar Flucht in die Mythologie

Ein Zentaurenpaar am Meeresstrand um 1900: typisches Bildmotiv für die Zeit des Symbolismus. Wert: 1500 – 1800 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 22.10.2011, Amor und Psyche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Amor und Psyche Spannungsreiche Szene

Die beiden mythologischen Figuren Amor und Psyche auf diesem Biedermeier-Bild bewegen sich zwischen Unschuld und Verführung. Es stammt aus der Zeit um 1820 und ist von hoher künstlerischer Qualität. Geschätzter Wert: 10.000 Euro [mehr]