BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Historienbilder auf einen Blick

Nordafrikanische Szene | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Nordafrikanische Szene Heroische Frau

Die Gegenwehr einer mutigen Frau, die Schilderung eines Scharmützels und die Darstellung einer orientalischen Landschaft sind auf diesem französischen Gemälde aus dem 19. Jh. vereint. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Tafelszene als filmreifes Spektakel von Ferdinand Wagner | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tafelszene Filmreifes Spektakel

Diese Festgesellschaft setzte der Malerfürst Ferdinand Wagner Ende des 19. Jahrhunderts im Stile von Rubens oder van Dycks als filmreifes Spektakel mit kleinen "Fehlern" in Szene. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Heiligenlegende vom Eremiten Günther oder Gunther | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Heiligenlegende Günther, der Eremit

Legenden wie die vom Heiligen Günther gehörten zu den Lieblingsmotiven des Historismus, zu dem auch dieses Bild des Malers Franz Josef Tastl aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zählt. Geschätzter Wert: 2.800 bis 3.500 Euro [mehr]

"Apotheose" von  F. I. Oefele um 1740 | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Apotheose Theatralik ohne Theatiner

Auf dem "Progetto" genannten Entwurf für ein Altarbild hat der Münchner Maler F. I. Oefele um 1740 wohl den bayerischen Kurfürsten Max III. Joseph mit seiner sächsischen Gattin verherrlicht. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Historienbild | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Historienbild Kutschfahrt in die Vergangenheit

Wie groß im Historismus das Interesse an geschichtlichen Stoffen war, zeigt diese ins 16. Jahrhundert verweisende, kaiserliche Kutschfahrt des Antwerpener Malers Ferdinand Pauwels. Geschätzter Wert: 2.000 bis 3.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel - Burg, Gemälde | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Burg Zeitreise ins 16. Jahrhundert

Wie eine Zeitreise ins 16. Jahrhundert mutet diese historistische Burgszenerie an, die Lorenzo Quaglio der Zweite um 1840 in München geschaffen hat. Geschätzter Wert: 3.000 bis 4.000 Euro [mehr]

Schlachtenbild, Rückzug der napoleonischen Truppen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schlachtenbild Napoleon Ungeordneter Rückzug

Als malender Chronist schildert Eduard von Engerth Mitte des 19. Jahrhunderts auf kleinem Format eine Etappe des Rückzugs der napoleonischen Truppen in den Jahren 1813 bis 1815. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Schlachtengetümmelgemälde | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schlacht Geharnischter Held

In dieser nicht zu identifizierenden Schlacht, die zwischen 1840 und 1850 vielleicht in der Normandie gemalt wurde, gibt es eindeutig einen Helden. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Schlachtengemälde, Dreissigjähriger Krieg | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schlachtengemälde Vom Hohen Ross herab

Es ist nicht das Leid der einfachen Leute, das auf diesem Schlachtenbild um 1650 zu sehen ist – dargestellt wurde vielmehr ein Reiterscharmützel, das die Kämpfer hoch zu Ross als Helden zeigt. Wert: 8.000 bis 10.000 Euro [mehr]

Hinterglasbilder | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hinterglasbilder Kleine Kostbarkeiten

Zwei in ihrer künstlerischen Qualität herausragenden Tafeln einer vierteiligen Reihe von Hinterglasbildern des Schweizer Künstlers Cornel Suter d.J., die Szenen aus dem Leben des heiligen Ludwig IX. zeigen. [mehr]