BR Fernsehen - Kunst + Krempel


0

Damenportrait Theatralischer Gestus

Portrait einer englischen Dame des 18. Jahrhunderts. Die Frau wirft sich in Pose und hat den Blick nach oben gerichtet ein Gestus, in dem nur Schauspielerinnen auf Leinwand verewigt wurden.

Stand: 29.06.2011 | Archiv

Das Bildnis einer Dame des 18. Jahrhunderts kann aufgrund der Kombination aus offener und detaillierter Malweise nach England verortet werden. Die Tatsache, dass die Dame im Halbprofil dargestellt ist, weist darauf hin, dass es sich bei der Portraitierten nicht um eine berühmte adlige Dame der Zeit handelt, denn diese wäre frontal abgebildet worden. Diese Frau wirft sich in Pose und hat den Blick nach oben gerichtet - ein expressiver, theatralischer Gestus, in dem nur Schauspielerinnen auf Leinwand verewigt wurden. Viele solcher Portraits sind noch heute im Londoner Garrick Club zu sehen - ein berühmter Club im Theaterviertel Covent Garden, dem vor allem Kunstschaffende angehören.

Das hoch aufgesteckte schwarze Haar sowie die eng geschnürte Korsage der Dame sprechen für eine Entstehungszeit um 1790, die großen Augen und die dynamische Haltung der Frau sind typisch für englische Portraits aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 5.000 Euro
  • Herkunft/ Datierung: England, um 1790
  • Sendung vom 2. Juli 2011

0