BR Fernsehen - Kunst + Krempel


46

Unsere Parallelberater Die Experten hinter den Kulissen

Bei der Fülle an Kunstschätzen, die zu uns gebracht werden, brauchen wir natürlich Verstärkung, um alle Objekte gebührend zu begutachten. Dabei unterstützen uns die Parallelberater, die selbstverständlich ebenfalls allesamt Experten auf ihrem Gebiet sind. Hier stellen wir sie Ihnen vor.

Stand: 25.04.2018 | Archiv

Manuela Kube

Sie führt zusammen mit ihrem Mann Jan K. Kube (Experte bei Kunst & Krempel für Waffen, Uniformen und Orden) seit 1969 ein international tätiges Kunsthandels-und Auktionshaus für alte Waffen, Militaria und Orden, zuerst in München und nun im Alten Schloss in Sugenheim in Mittelfranken. Im Jahre 1988 eröffnete Manuela Kube im Schloss auch ihr privates, umfassendes Spielzeugmuseum, das nicht nur in Fachkreisen weithin bekannt ist. Seit 1990 ist Manuela Kube im Team von Kunst + Krempel für die Parallelberatung von historischen Waffen, Uniformen und Orden sowie von historischem Spielzeug tätig.

Alfred Ostermeier

Er studierte Germanistik und Anglistik in Regensburg, Sacramento (USA) und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Noch während des Studiums verlagerte sich sein Interesse mehr und mehr in den Bereich des angewandten Designs nach 1950. In Folge arbeitete er in den späten 1980er Jahren für verschiedene Münchner Möbelentwerfer. Die Sammelleidenschaft für Objekte aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mündete schließlich in die Eröffnung eines eigenen Geschäfts für Design mit dem Schwerpunkt deutsches Glas und Porzellan nach 1950.

Sabine von Poschinger

Sie studierte Mineralogie, Kunstgeschichte, deutsche und vergleichende Volkskunde sowie bayerische Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolvierte eine Spezialausbildung zur Gemmologin in Idar-Oberstein. Seit 1981 ist sie in verschiedenen Münchener Auktionshäusern tätig und seit 1994 auch als vereidigte Sachverständige für Schmuck der Zeit um 1800 bis 1960. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Schätzung von Schmuck und Kunstobjekten für Versicherungen, aber auch Privatleute gehören zum Kundenkreis ihres Kunstsachverständigenbüros für Gutachten und Schätzungen in München.

Georg Ottomeyer

Von der Antikenrezeption in allen Kunstepochen über die Malerei des 19. Jahrhunderts bis hin zur Angewandten Kunst und der Druckgrafik des 20. Jahrhunderts reicht die breite Themenpalette des Kunsthistorikers Georg Ottomeyer. Seitdem er sein Studium der Kunstgeschichte, der Ur- und Frühgeschichte sowie der Klassischen Archäologie 2013 abgeschlossen hat, arbeitet er mit verschiedenen Auktionshäusern zusammen. Darüber hinaus betreibt er in München ein Kunstsachverständigenbüro für Gutachten und Schätzungen.

Faridah Younès

Sie erhielt noch während des Studiums der Geschichte und Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität die Möglichkeit, beim Kunstauktionshaus Quittenbaum in München zu arbeiten, das auf angewandte Kunst des 20. Jahrhunderts spezialisiert ist. Als inzwischen dort festangestellte Mitarbeiterin sind ihre Spezialgebiete das Kunsthandwerk und Design vom Anfang des 20. Jahrhunderts, also Objekte des Jugendstils, des Art Déco und des Bauhauses.

Klaus Martius

Klaus Martius

Er absolvierte nach seinem Studium der Germanistik und lateinischen Philologie eine Ausbildung zum Restaurator für Musikinstrumente. Seit 1987 ist er als Restaurator am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg tätig. In seinen wissenschaftlichen Publikationen beschäftigte er sich unter anderem mit konservatorischen Fragen und mit Dokumentationstechniken unter Anwendung bildgebender Verfahren. Klaus Martius ist auch ein Kenner der Geschichte des historischen Instrumentenbaus, insbesondere der Geschichte von Streich- und Zupfinstrumenten. 


46