BR Fernsehen - Kontrovers


9

Zum 25. Todestag Die Franz-Josef-Strauß-Story

Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1988, starb Franz Josef Strauß. Verehrt und gehasst, Vorbild und Feindbild. Kaum ein Politiker hat je so polarisiert wie er. Die Kontrovers-Story über Mensch und Mythos Franz Josef Strauß.

Stand: 03.10.2013 | Archiv

"Im übrigen weiß ich als Politiker genau, dass ich erst bei meiner Grabrede erfahren werde, wie gut ich gewesen bin, dass ich auch bei jedem Wahlkampf höre, wie schlecht ich bin."

Franz Josef Strauß 1959 in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk.

Tatsächlich scheiden sich die Geister bis heute an dem legendären Vollblutpolitiker. Franz Josef Strauß war Landrat, Wirtschaftsrat, Abgeordneter im ersten Deutschen Bundestag, Landesgruppenvorsitzender, Sonderminister, Atomminister, Verteidigungsminister, Finanzminister und bayerischer Ministerpräsident. Eine beispiellose politische Karriere. Nur Kanzler ist der skandalumwitterte Bayer nicht geworden. Was ihn nicht davon abhielt, große Politik zu machen, mit den Mächtigen der Welt auf Augenhöhe zu sprechen.

Kein Schneesturm konnte ihn stoppen: Unter Lebensgefahr flog er kurz nach Weihnachten 1987 nach Russland, selbst am Steuer der Maschine, um Gorbatschow zu treffen und über Glasnost zu reden. Bei all seinem Einsatz für die deutsche Wiedervereinigung - er hat sie nicht mehr erlebt. Franz Josef Strauß starb am 3. Oktober 1988 nach einem Zusammenbruch im Alter von 73 Jahren.

Anlässlich seines 25. Todestages hat sich Kontrovers-Reporterin Lisa Wreschniok auf Spurensuche gemacht: Wer war der Mensch und Politiker Franz Josef Strauß? Was trieb ihn an? Wegbegleiter, Freunde, Gegner und seine Tochter erinnern sich an einen großen Mann der Nachkriegsgeschichte.

Franz Josef Strauß - sein Leben


9