BR Fernsehen - Kontrovers


1

Flüchtlinge in Europa Wie solidarisch ist die EU?

Die EU ist gefordert: Tausende Flüchtlinge strömen nach Europa. Doch statt gemeinsamem Kraftakt handeln viele Länder egoistisch, nicht europäisch. Von viel gepredigter Wertegemeinschaft keine Spur. In der Flüchtlingskrise muss die europäische Union beweisen, was sie sein will ...

Stand: 06.09.2015

Am Mittwoch wird EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor dem Parlament in Straßburg seine große Rede zur Lage der Union halten - in Tagen, in denen Europa bewiesen hat, dass die bisherigen Regeln im Umgang mit Flüchtlingen nicht funktionieren.

Das Dublin-Abkommen, nach dem Asylbewerber in dem Land registriert werden, in dem sie die EU betreten, ist mehrfach ausgehebelt, faktisch tot. Ein neuer Plan muss her: Offenbar plant Juncker einen europäischen Verteilungsschlüssel. Doch vor allem osteuropäische Mitgliedsstaaten wehren sich gegen die "Juncker-Quote".   

Europa und die Flüchtlinge: dazu im Kontrovers-Interview  Manfed Weber, CSU, Vorsitzender EVP-Fraktion im Europäischen Parlament


1