BR Fernsehen - Kontrovers


2

Columbus Filmpreis 2020 Kontrovers-Film "Auf der Suche nach Hassan" ausgezeichnet

Am 4. August 2020 zerstört eine verheerende Explosion große Teile Beiruts. Unsere Reporterin Hanna Resch verliert den Kontakt zu ihren dortigen Freunden und setzt sich kurzentschlossen in den Flieger. Herausgekommen ist eine Reportage für die YouTube-Miniserie #Neustart der Redaktion Kontrovers in Zusammenarbeit mit BR24. Ein packender Film, der nun ausgezeichnet worden ist.

Von: Ralf Fischer, Redaktion Kontrovers

Stand: 22.03.2021 | Archiv

Die Nachricht aus Beirut war ein Schock für Hanna Resch. Sie hat selbst lange im Beirut gelebt, dessen Stadtteile nun nach der gewaltigen Explosion im Hafen zum Großteil in Trümmern liegen. Sie schreibt WhatsApp-Nachrichten an ihren Freund Hassan. Keine Antwort. Sie entscheidet sich, in den Flieger zu steigen und nach Hassan und ihren Freunden zu suchen. Mit der Kamera begleitet in München von ihrer Co-Autorin Anne Brier und in Beirut von Filmemacher Mohammed A. Falah.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Nach der Explosion in Beirut – auf der Suche nach Hassan | Reportage #NEUSTART | Folge 1/5 | BR24 | Bild: BR24 (via YouTube)

Nach der Explosion in Beirut – auf der Suche nach Hassan | Reportage #NEUSTART | Folge 1/5 | BR24

Columbus-Preis in der Kategorie Ethik/Information

Die Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) hat die YouTube-Reportage mit dem Columbus Filmpreis in der Kategorie Ethik und Information ausgezeichnet. Der VDRJ hebt würdigend hervor, dass der Film "radikal subjektiv" erzählt sei, ohne dass die Reporterin ihre Person dabei in den Vordergrund stelle: "Bei Hanna Resch vermittelt sich in jedem Moment, in jeder Einstellung, dass es ihr nicht um sich selbst, sondern um die Menschen, ihre Freunde vor Ort in Beirut geht, wo sie selbst einige Jahre gelebt hat." Entstanden sei eine Reportage im Spannungsfeld von Trauer, Wut, Verzweiflung und doch immer aufscheinender Hoffnung.

Ein #Neustart für alle Beteiligten

v. l. Anne Brier und Hanna Resch

Der Film war für die beiden Autorinnen und die Kontrovers-Redaktion ein Sprung ins kalte Wasser. Die Auftritte vor der Kamera waren für Hanna Resch eine unerprobte aber erfolgreich bewältigte Herausforderung, bei der sie von Anne Brier drehend zum Flughafen begleitet und dann von München aus gecoacht wurde. Ein mutiger Schritt zu einem neuen Erzählstil, der sich ausgezahlt hat. "Auf der Suche nach Hassan" war Aufmacher der fünfteiligen #Neustart-Serie (Links auf die #Neustart-Playlist), eines Projekts von einem Team von Kontrovers-Autorinnen und -Autoren in Zusammenarbeit mit dem BR24-Youtube-Kanal (Redaktion: Ralf Fischer, Jens Kuhn / BR24: Hendrik Loven und Gabriele Willmann). Das gesteckte Ziel: Reportagen zuerst für den BR24-Kanal zu produzieren und nachträglich in angepasster Form linear auszustrahlen.

Nachhaltiges Youtube-Projekt #Neustart 

"Auf der Suche nach Hassan" war Aufmacher der fünfteiligen #Neustart-Serie, eines Projekts von einem Team von Kontrovers-Autorinnen und -Autoren in Zusammenarbeit mit dem BR24-Youtube-Kanal (Redaktion: Ralf Fischer, Jens Kuhn / BR24: Hendrik Loven und Gabriele Willmann). Das gesteckte Ziel: Reportagen zuerst für den BR24-Kanal zu produzieren und nachträglich in angepasster Form linear auszustrahlen.

"Auch wenn ich damals noch nicht für Kontrovers verantwortlich war - ich freue mich wirklich unglaublich für das ganze ‚Neustart-Team‘. Da wurde viel probiert, konzipiert, weggeworfen, neu entwickelt, diskutiert und aufs Gleis gebracht. Und viele Learnings aus dieser Phase sind in die Neuentwicklung unserer jetzigen Kontrovers-Story eingeflossen. Daher bin ich auf mehreren Ebenen dankbar für diese Arbeit."

Birgit Kappel, Formatverantwortung und Teamleitung, BR-Politikmagazin Kontrovers

Ein Testlauf mit nachhaltigen Erfahrungen. Inzwischen hat Kontrovers linear eine neue Sendelänge von 30 Minuten und ein neues Sendungskonzept. Das Format "Kontrovers - Die Story" wurde überarbeitet und in Zusammenarbeit mit BR24 neu konzipiert. "Kontrovers - Die Story" wird mittwochs um 16 Uhr web-first in einer exklusiven Doku-Version für den BR24-YouTube-Kanal als erstem Ausspielweg publiziert, im zweiten Schritt um 20 Uhr in den Mediatheken veröffentlicht und in einer gekürzten Magazin-Fassung um 21.15 Uhr linear ausgestrahlt.


2