BR Fernsehen - Kontrovers


32

Dubiose Baufirmen Miese Abzocke beim Wohnungskauf

Eine Eigentumswohnung ist eine vernünftige Vorsorge fürs Alter. Doch was, wenn der Anbieter unseriös ist? Das Geld weg, die Wohnung aber nicht fertig? Kontrovers ist dubiosen Bauunternehmern auf der Spur.

Stand: 21.07.2015

Es hörte sich alles so gut an: ein Projekt 50+, barrierefreies Wohnungen in einem Mehrparteienhaus. Die Käufer haben viel Geld dafür bezahlt – aber nie bekommen, was ihnen versprochen wurde. Eigentlich hätten sie schon vor Monaten einziehen sollen, doch die Wohnungen sind bis heute nicht fertig. Die Verantwortlichen der Firmen sind nicht mehr erreichbar. Handwerker wurden nicht bezahlt und irgendwann wurde der Bau eingestellt.

Typische Masche bei Abzocke

Komplizierte Kaufverträge

Oft sind Hauskäufer viel zu gutgläubig, lassen die komplizierten Kaufverträge nicht prüfen, verlassen sich allein auf die Aussagen von Verkäufern. Dabei haben viele Verträge erhebliche Mängel, sind manchmal sogar rechtswidrig.

Kein Einzelfall. Offensichtlich läuft es immer wieder nach dem gleichen Muster ab: Zu Baubeginn verlangen die Firmen viel Geld von den Käufern, die entsprechenden Leistungen aber erbringen sie nie. Dann melden diese Firmen Insolvenz an – das Geld ist weg! Und vom erträumten Eigenheim bleibt nur eine Bauruine. Im schlimmsten Fall endet der Traum von der eigenen Immobilie im finanziellen Ruin.

Linktipps


32