BR Fernsehen - Der Komödienstadel


109

In Gedenken an Marianne Lindner Alles für die Katz

Der heißgeliebte Kater der Mühlenwirtin ist verschwunden. Sie verdächtigt den Nachbarn, ihn erschossen zu haben, woraufhin ein Missverständnis das andere jagt. In der Rolle der Mühlenwirtin ist die großartige Marianne Lindner zu sehen.

Stand: 09.05.2018 | Archiv

Die Mühlenwirtin ist außer sich: Der Nachbar Pfaffinger hat ihren heiß geliebten Kater Peterl erschossen, weil er angeblich drei Hühner geräubert hat. Ein heftiger Streit entbrennt.

Durchkreuzte Pläne

Beppo Brem, Ursula Herion und Max Grießer

Die Mühlenwirtin verlangt vom Pfaffinger 100 Mark Schmerzensgeld, die dieser partout nicht zahlen will. Darüber verärgert, will die Wirtin ihr Grundstück nicht mehr an ihn verkaufen. Seine Pläne, darauf eine Reitbahn zu bauen, rücken so in weite Ferne.

Irrtum

Die Wogen glätten sich erst, als der Pfaffinger feststellt, dass ein Marder der Hühnermörder war. Die Wirtin findet ihren Peterl wieder, denn der Pfaffinger hat einen ganz anderen Kater erschossen.

Besetzung
Rolle Darsteller
MühlenwirtinMarianne Lindner
Ursula, ihre TochterUrsula Herion
Vroni, Magd auf dem MühlenhofErni Singerl
Pfaffinger, NachbarnBeppo Brem
Peter, sein SohnOssi Eckmüller
Vinzenz, Knecht auf dem MühlenhofMaxl Graf
Schlumberger, VertreterMax Grießer
Kruse, ein GastUlrich Beiger
Stück und Regie
AutorBayerische FassungRegie
August HinrichsEdmund SteinbergerOlf Fischer

Erstausstrahlung: 15. August 1970


109