BR Fernsehen - Komödienstadel


13

Der Komödienstadel Josef Filser

Die Briefe des Abgeordneten Josef Filser an bedeutende und unbedeutende Bürger seiner Heimatgemeinde Mingharting, sind Ludwig Thomas berühmteste politische Satire. Hans Fitz hat sich den Text vorgenommen und aus diversen Erlebnissen des Briefschreibers und der Adressaten ein lustiges Bühnenstück gestrickt.

Stand: 06.03.2018 | Archiv

Josef Filser, seines Zeichens Ökonom und gelernter Metzger, ist ein betont konservativer Katholik, bayerischer Patriot und Königstreuer. Er wurde 1856 im fiktiven Mingharting geboren. Seit 1899 sitzt er als Abgeordneter der deutschen Zentrumspartei im Bayerischen Landtag. Über das aktuelle politische Geschehen schreibt er Briefe an verschiedene Bürger in Mingharting. Sie sind in einer sehr ungelenken Sprache verfasst und klingen so, als ob sich der Protagonist vergeblich bemüht, Hochdeutsch zu sprechen.

Sündenpfuhl München

Als Landtagsabgeordneter wurde Josef Filser ursprünglich vom Pfarrer des Dorfes vorgeschlagen. Begeistert nutzte er die Gelegenheit, vor seinem bissigen Eheweib zu fliehen. Doch in der Großstadt München wird er an einem Faschingsabend durch ein Gaunerpaar in eine sehr anzügliche Geschichte verwickelt.

Ein Abgeordneter in Not

Mit Hilfe des Rechtsanwaltes Ludwig Thoma ("zufällige" Namensgleichheit mit dem Schriftsteller) versucht Filser daraufhin, seine Unschuld zu beweisen. Intrigen des Pfarrers erschweren allerdings seine Entlastung. Auch Ludwig Thoma bekleckert sich bei diesen Vorgängen nicht mit Ruhm. Und zu allem Überfluss verliebt sich der Anwalt auch noch in Vroni, die Tochter des Filsers. Ein großes Durcheinander entsteht, das erst bei einer öffentlichen Versammlung auf dem Dorfplatz in Mingharting aufgelöst werden kann.

Besetzung
RolleDarsteller
Josef FilserBeppo Brem
Frau FilserAnneliese Rehse  
Vroni FilserKatharina de Bruyn
Ludwig ThomaFritz Straßner
Korbinian BechlerKarl Tischlinger
Magd MarieErni Singerl
Knecht KasparMax Grießer
Zenzi HuberMarianne Brandt
Xaver SchützingerMaxl Graf

Erstausstrahlung 05. August 1972

Stück, Regie und Redaktion
AutorenRegieRedaktion
Hans FitzOlf FischerTheresia Hoiß  

13