BR Fernsehen - Der Komödienstadel


40

Der Komödienstadel Glenn Miller & Sauschwanzl

Die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg sind keine leichten. Die Männer werden vermisst. Die Frauen müssen sehen, wie sie ihre Familien alleine durchkriegen. Dabei halten sie sich nicht immer an die Vorschriften der Besatzer.

Stand: 09.07.2015 | Archiv

Bayern im Frühjahr 1946. Die resolute Metzgersfrau Johanna Aicher versucht, ihre Familie so gut wie möglich durch die harten Nachkriegsjahre zu bringen. Ihr Mann wird seit Jahren in Russland vermisst und so schlachtet notgedrungen sie an seiner Stelle. Und das vor allem schwarz. Das ist weder legal, noch ungefährlich, dafür aber sehr einträglich. Unterstützt wird sie von ihrer Tochter Hilde, von Schwiegervater Franz - dem "Aicher-Opa", und Johannes' Vetter Ernst-August, einem Studienrat, der allerdings bei jedem Tropfen Blut sofort in Ohnmacht fällt.

Liebe ist mit im Spiel

Corinna Binzer und Dieter Fischer

Doch damit nicht genug - es wird immer turbulenter: Edda, eine schlesische Flüchtlingsfrau, nistet sich ein und bringt nicht nur Franz aus dem Gleichgewicht. Fleischbeschauer Jackl, der für Naturalien schon mal eine nicht angemeldete Sau "übersieht", hat dafür ein Auge auf Johanna geworfen. Diese wiederum fürchtet, dass der GI Fred es auf Hilde abgesehen haben könnte.

Verhängnisvolles Handeln

Und dann muss Johanna auch noch ständig fürchten, bei einer Kontrolle aufzufliegen. Sie hat zwar eine List, doch bei der Kontrolle der Besatzer unterläuft ein entscheidender Fehler ...

Besetzung
RolleDarsteller
Johanna Aicher geb. SehmrauhCorinna Binzer
Vitus AicherHans Schuler
Hilde AicherKatharina Schwägerl
Max AicherFerdinand Schmidt-Modrow
Opa AicherErich Hallhuber sen.
Ernst-August SehmrauhJohannes Herrschmann
Edda HegerflintHeide Ackermann
Jackl BachmeierDieter Fischer
Fred ThannerStefan Murr
Randy WilsonSimon Pearce
Colonel Arch DukeLance Girard
Stück und Regie
AutorRegie
Christian LexMatthias Kiefersauer

Das Volksstück "Glenn Miller & Sauschwanzl" wurde im Februar 2009 im Studio 4 des Bayerischen Rundfunks in Unterföhring aufgezeichnet.


40