BR Fernsehen - Gesundheit!


12

Familienkochkurs Das perfekte Weihnachtsmenü

Was kommt Heiligabend auf den Tisch? Reporter Fero Andersen kocht mit einer Familie ein Drei-Gänge-Menü für Weihnachten. Dazu gibt es Tipps vom Profi: Stephan Jäger veranstaltet seit 15 Jahren Kochkurse für Familien.

Von: Christian Brandt, Birgit Deiterding

Stand: 18.12.2018

Was macht ein perfektes Weihnachtsmenü aus? Das will Reporter Fero Andersen von Koch Stephan Jäger wissen.

"Es sollte nicht so kompliziert sein, nicht so exotisch. Dinge wie Trüffel sollte man meiden."

Stephan Jäger, Koch

Kochkurs für die ganze Familie

Fero Andersen holt sich Unterstützung fürs Kochen: Henriette Bauerfeind kommt mit ihren Töchtern Elisa und Emily zum Kochkurs ins Haus der Familie in München.

"Für meine Kinder hoffe ich, dass die heute Spaß haben, dass sie was dazulernen und dass sie am Schluss stolz sind auf ihr Ergebnis."

Henriette Bauerfeind

Gemüse für Kinder?

Das Menü: Als Vorspeise gibt es Zanderfilet auf Salat, zum Hauptgang Entenbrust mit Brezenknödel und Gemüse - und als Dessert Crème brûlée. Dafür gehen Stephan Jäger und Fero Andersen einkaufen. Kinder und Gemüse – oft ein Thema für sich. Doch auch dafür hat Stephan Jäger einen Tipp:

"Es sollte schön bunt sein. Karotten gehen immer. Und Blumenkohl, knackig zubereitet. Nicht so durchgekocht."

Stephan Jäger, Koch

Im Einkaufskorb landen Karotten, Brokkoli, Petersilienwurzeln und Navetten. Das Wurzelgemüse ist reich an Folsäure und Zink. Weiter geht’s zum Metzger. Fero Andersen und Stephan Jäger kaufen Entenbrustfilets.

Was lernen Kinder beim Kochkurs?

Zurück im Haus der Familie machen sich alle Köche gemeinsam an die Hauptspeise. Auch Fero Andersens Tochter Filina hilft mit. Die Hauptspeise ist am aufwendigsten. Damit die Entenbrust schön kross wird, schneidet Henriette Bauerfeind die Haut ein. Die Kinder schneiden jede Menge Gemüse und Brezn klein. Was lernen Kinder beim Kochkurs?

"Sie lernen, wann welche Lebensmittel Saison haben. Dass man manche Lebensmittel nicht roh essen kann, so etwas möchte ich den Kindern nahebringen. Und dass sie auch mal naschen dürfen, ist wichtig."

Stephan Jäger, Koch

Knödelteig und Entenbrust

Navetten sind neu für die Kinder heute. Jetzt geht’s an den Knödelteig. Erster Schritt: Eier, Brezen, Knödelbrot und warme Milch gut vermischen. Anschließend die Masse zu einer Rolle formen und in Alufolie wickeln. Stephan Jäger gibt den Knödelteig ins kochende Salzwasser und lässt ihn für 20 Minuten ziehen. Die anderen braten währenddessen die mit Rosmarin und Thymian gewürzte Entenbrust an.

"So zwei, drei Minuten von der Hautseite. Dann drehen wir das um. Braten das nochmal zwei, drei Minuten und dann schieben wir das in den Ofen – für rund zehn Minuten."

Stephan Jäger, Koch

Zubereitung: Zanderfilet

Danach geht es an die Vorspeise. Emily darf unter Aufsicht von Stephan Jäger das Zanderfilet klein schneiden. Elisa kümmert sich um den Salat und Filina um die Gurken. Ist Zanderfilet denn auch gesund?

"Zanderfilet hat nicht nur Geschmack, auch Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D. Ein Mal in der Woche sollte man mindestens Fisch essen."

Stephan Jäger, Koch

Das Zanderfilet wird mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz gewürzt.

"Damit der Fisch schön saftig bleibt, melieren wir ihn. Und dann klopfen wir ihn. Damit sich die Poren schließen."

Stephan Jäger, Koch

Als Dessert: Crème brûlée

Jetzt den Fisch von beiden Seiten für zwei Minuten anbraten. Und schon ist die Vorspeise fertig. Es fehlt: das Dessert. Crème brûlée stammt aus Frankreich und heißt übersetzt „gebrannte Creme“. Die wichtigste Zutat: eine Vanilleschote. Das Gewürz hat nicht nur ein feines Aroma. Es enthält ätherische Öle, die entzündungshemmend wirken. Vanille, Milch, Sahne und Zucker werden miteinander vermischt.

Damit die Nachspeise perfekt wird: langsam garen, bei 120 Grad 50 bis 60 Minuten. Ab damit in die Schälchen und rein in den Ofen. Jetzt kann auch schon angerichtet werden. Den Kindern schmeckt‘s. Und auch die Mutter ist zufrieden:

"Ich freue mich, dass ich jetzt eine Ente kochen kann. Konnte ich vorher noch nicht. Und für die Kinder war das heute ein wunderbarer Tag. Die haben jetzt ein schönes Ergebnis vor sich."

Henriette Bauerfeind

Während sich die Gruppe die Crème brûlée schmecken lässt, stimmt Filina das erste Weihnachtslied an.

"Wir machen uns jetzt noch einen richtig gemütlichen Abend. Und den wünsche ich Ihnen auch. Und dann natürlich friedliche, fröhliche Weihnachten und kochen Sie sich was Schönes!"

Fero Andersen, Reporter


12