BR Fernsehen - Gesundheit!


5

Gewitterunfälle Was passiert, wenn Menschen vom Blitz getroffen werden?

Die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden liegt bei 1:200.000. Trotzdem passiert es. Menschen, die einen Blitzschlag überleben, haben meist ihr Leben lang mit den Folgen zu kämpfen.

Author: Kathrin Wiewe

Published at: 18-7-2022

Wenn das beinahe Unmögliche passiert

Dass Miriam Kisielewski noch lebt, ist kaum zu glauben. Im Juni 2020 ist sie in der Nähe des Bayreuther Röhrensees von einem Blitz getroffen worden. Dieser ist in den Baum neben ihr eingeschlagen und auf sie übergesprungen. Dabei war sie nicht einmal im Gewitter unterwegs – es war der erste Blitz, bevor es richtig losging.

"Es war unendlich laut, ich glaube vergleichbar mit einem Bombeneinschlag. Es war unendlich hell, nur noch Licht, quasi als würde man in einem Laserstrahl stehen. Und dann hat es mich nach vorne katapultiert. Es hat sich angefühlt, als hätte ich keine Gliedmaßen mehr, meine Arme waren quasi nicht mehr da. Ich hab das auch gesehen. Ich hatte Halluzinationen, dass die Finger schmelzen, in die Hand. Ich dachte, meine Beine sind schon aufgeschmolzen bis hier hoch. Und dann dachte ich: Oh Gott, wie soll ich denn so leben?"

- Miriam Kisielewski

Nach dem Einschlag kann Miriam Kisielewski ihre Beine nicht bewegen, hat starke Verbrennungen zweiten Grades. Im Krankenwagen kommt das Gefühl in den Beinen langsam wieder, die Verbrennungen werden operiert. Körperlich geht es ihr schnell besser. Doch sie wird unsicher: Bestimmte Trigger lösen Panikattacken aus: aufziehende Gewitter oder der Geruch von Verbranntem. Sie sucht Hilfe und bekommt die Diagnose: Posttraumatische Belastungsstörung.

Folgen eines Blitzeinschlags, die lange anhalten können

Menschen, die einen Blitzschlag überleben, haben meist ihr Leben lang mit den seelischen und körperlichen Folgen zu kämpfen. Zu Professor Berthold Schalke kommen Patienten aus ganz Deutschland, typisch ist, dass ihnen Folgendes passiert ist:

"Dass sie Bewusstsein verloren haben, dass sie einen Herzstillstand bekommen haben. Dass die Menschen sich sehr schlecht konzentrieren können, dass sie Dinge nicht mehr so gut lernen können wie vorher. Und, dass sie sensible Störungen bekommen: Sie spüren nicht mehr Temperatur und Schmerz. Da merken sie gar nichts mehr in dem entsprechenden Hautareal."

- Prof. Dr. med. Berthold Schalke, Neurologe, Zentrum für Neurologie am medbo Bezirksklinikum Regensburg

Alle Folgen des Blitzeinschlags könne man nicht wieder rückgängig machen, wie zum Beispiel die sensiblen Störungen, dass Patienten kaum noch Temperaturen spüren an manchen Stellen, sagt Professor Schalke. Doch bei den neuropsychologischen Defekten, wie etwa den Konzentrationsstörungen, könne man den Patienten in der Regel sehr gut helfen.

Blitzeinschläge auf Menschen: Zahlen und Fakten

Ein Blitz hat eine enorme Kraft: tausende Grad heiß, hunderttausende Volt und Ampere. Menschen überleben das nur, weil der Blitz vor allem über den Körper fließt, statt durch ihn hindurch – im Bruchteil einer Sekunde.

In Bayern gewittert es wegen der Nähe zu den Alpen häufig. Die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden, liegt etwa bei 1:200.000. Pro Jahr werden in Deutschland durchschnittlich 110 Personen von Blitzen getroffen, vier tödlich.

Dabei gibt es verschieden Arten, wie Blitze Menschen treffen können:

  • Direkter Einschlag: etwa in Kopf oder Schulter – 100 Prozent der Blitzenergie gehen auf den Menschen über
  • Überschlag: Einschlag in einen Baum oder Masten, der Blitz springt auf dem Weg in die Erde auf den Menschen über – dabei geht nur ein Teil der Blitzenergie auf den Körper
  • Schrittspannung: der Blitz schlägt in die Erde ein und breitet sich großflächig aus (bis zu 30 Meter), dabei fließt ein Teil der Blitzenergie von einem Fuß über den Körper zum nächsten

"Die häufigste Methode, wie ich den Blitz aufnehme, das ist die sogenannte Schrittspannung."

Dipl.-Ing. Thomas Raphael, VDE e.V. – Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung

So schützen Sie sich vor Blitzen

In Häusern, vor allem mit Blitzableitern, ist man sicher. Auch im Auto ist man bei Gewitter geschützt, denn die Karosserie wirkt als sogenannter faradayscher Käfig. Das Metall leitet einen Blitzeinschlag um die Insassen herum. In Cabrios gilt das allerdings nur, wenn im Dach extra Metall als Blitzschutz eingebaut ist.

Im Freien gelten folgende Regeln:

  • Nicht auf dem höchsten Punkt im Gelände aufhalten.
  • Auf keinen Fall baden und weg vom Wasser.
  • Abstand halten zueinander. Falls einer getroffen wird, können die anderen helfen.
  • Am besten mit geschlossenen Beinen hinhocken. Auf keinen Fall hinlegen!
  • Bäume oder Aussichtstürme meiden wegen möglichen Überschlägen.

Links:


5