BR Fernsehen - Gesundheit!


62

Ingwer Eine scharfe Sache

Diese Knolle heizt richtig ein: Ingwer. In der Traditionellen Chinesischen Medizin hat er sich seit 2.000 Jahren bewährt. Denn dank seines ätherischen Öls und der Scharfstoffe regt Ingwer die Aktivität von Magen und Darm an, beruhigt sie aber zugleich. Gesundheit! stellt die gesunde Wurzel vor.

Von: Judith König

Stand: 17.06.2019

Diese Knolle heizt richtig ein: Ingwer. Dank seines ätherischen Öls und der Scharfstoffe regt er die Aktivität von Magen und Darm an, beruhigt sie aber auch zugleich. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat sich die Wurzelknolle seit 2.000 Jahren bewährt. Heutzutage wird Ingwer gegen die chronische Darmentzündung Colitis ulcerosa eingesetzt. Neben Akupunktur und weiteren Kräutern gehört ein Spezialtee mit getrocknetem Ingwer zur Therapie.

Ingwer: Darm-Durchblutung wird verbessert

Bei Magen-Darm-Erkrankungen wirkt der Ingwer vor allem durch seine wärmende Wirkung. Dadurch wird im Darm die Feindurchblutung verbessert, die Darmschleimhaut erholt sich besser und Entzündungen gehen zurück. Die wärmende Wirkung des Ingwers kommt besser zur Geltung wenn dieser getrocknet ist. Ist er frisch, entfaltet sich eher die scharfe Wirkung, die zur Abwehrstärkung besonders wichtig ist. Als Hausmittel gegen Erkältung empfehlen Experten darum frischen Ingwer. Geschält oder ungeschält - da gehen die Meinungen auseinander. Er wirkt in jedem Fall. Achtung: Heißer Ingwertee hilft nur am Anfang einer Erkältung.

Bewährt hat sich die Knolle auch bei Seekrankheit. Studien belegen, dass Ingwer genauso gut wie andere Mittel gegen Übelkeit wirkt - zum Beispiel auch beim Autofahren. Wer den scharfen Geschmack von rohem Ingwer nicht mag, darf ihn auch kandiert essen, oder in Form von Kapseln einnehmen.

Ingwertee

Geschälten oder ungeschälten Ingwer (dann aber gründlich gewaschen) in dünne Scheiben schneiden, mit 200 Milliliter heißem Wasser übergießen und zehn Minuten ziehen lassen. Abseihen und warm in kleinen Schlucken trinken. Bei Erkältungsanzeichen mehrmals am Tag. Hilft außer bei Erkältungen auch gegen Blähungen und Völlegefühl, angeblich auch gegen zu hohe Blutfettwerte.

Ingwersud gegen kalte Füße oder Gliederschmerzen

Zwei Esslöffel frisch geschnittenen oder geriebenen Ingwer mit 200 Milliliter Wasser übergießen, ein paar Minuten ziehen lassen, abseihen oder direkt mit Ingwer in die Badewanne geben. Die Badezeit sollte höchstens 20 Minuten betragen. Der Sud ist auch als Teilbad für kalte Füße geeignet: Dabei reichen zwei Teelöffel Ingwer in 250 Milliliter Wasser als Sud.


62