BR Fernsehen - Gesundheit!


0

Kürbis, Rezepte Kürbis: gesunde Powerfrucht

Kürbisse sind ein heimisches Superfood. Vom Fruchtfleisch bis zum Kern: Kürbisse sind in der Küche vielseitig einsetzbar und machen gute Laune in der trüben Jahreszeit. Reporterin Veronika Keller will heute herausfinden, wie sie uns durch die kalte Jahreszeit bringen.

Von: Annette Hammerschmidt

Stand: 06.11.2018

Auf dem Hofgut Sickertshofen in Schwabhausen dreht sich alles um Kürbisse. Gesundheit! Reporterin Veronika Keller trifft eine wahre Kürbisexpertin: Walburga Loock liebt Kürbisse schon seit ihrer Kindheit. Wie kommt es, dass für sie Kürbisse so etwas Besonderes sind?

"Also mich fasziniert nach wie vor diese gigantische Farben- und Formenpracht. Und stellen Sie sich vor, jetzt gibt’s dann einen langen, langen Winter und Sie haben eine heiße Kürbissuppe vor sich. Das ist doch wunderbar."

Walburga Loock, Landwirtin und Kürbisexpertin

Die Landwirtin feiert einmal im Jahr ein großes Kürbisfest. Aber vorher geht Veronika Keller mit auf´s Feld und hilft beim Ernten.

Kürbis ist nicht gleich Kürbis

"Das ist der Delicata. Das ist ein Kürbis, der sehr süß schmeckt und als Rohkost geeignet ist mit Apfel, Joghurt und ein paar Nüssen. Der hier ist Gem Squas! Gem von Gemma der Edelstein, der kommt aus Südafrika. Sie werfen ihn einfach ins Wasser, kochen eine halbe Stunde lang, denn der ist steinhart. Dann nach einer halben Stunde, Wasser abkippen, Deckel abschneiden, Kerne raus und auslöffeln oder in die entstandene Höhle Kräuterbutter, Kräuterquark oder Salz und Pfeffer."

Walburga Loock, Landwirtin und Kürbisexpertin

Steirischer Ölkürbis: Aus seinen Kernen wird das Kürbiskernöl gepresst.

Beim nächsten Kürbis kommt es nicht auf das schmackhafte Fruchtfleisch an: Beim steirischen Ölkürbis geht es wirklich nur um die Kerne, und die sind tatsächlich von Anfang an grün. Wie daraus Kürbiskernöl wird, schaut sich Gesundheit! Reporterin Veronika Keller in der Ölmühle von Familie Schnell in Franken an.

Kürbiskernöl ist geballte Energie

Kürbisöl: Familie Schnell betreibt eine Ölmühle.

Familie Schnell stellt das Kürbiskernöl in einem mehrstufigen Verfahren her, wie es auch in der Steiermark üblich ist. Kürbiskerne sind reich an Mineralstoffen und sollen aufgrund ihres hohen Lysin-Gehalts gut sein für Blase und Prostata. Die Kerne werden fein gemahlen und dann weiterverarbeitet. Zuvor werden sie lediglich gewaschen und getrocknet, sonst sind sie unbehandelt.

Schmackhafte Rückstände: Nach dem Pressen bleiben diese Kürbispresskuchen übrig. Sie werden weiterverwertet.

Im Knetbehälter wird ein wenig Wasser und Salz dazu gegeben. Dann wir die geknetete Masse geröstet, das in den Kernen enthaltene Eiweiß vom Öl getrennt. In den letzten fünf Minuten der Röstung entscheiden sich Geschmack und Farbe des Kürbiskernöls. Um einen Liter Öl zu erhalten, braucht man die Kerne von bis zu 80 Kürbissen. Zurück bleiben die Presskuchen.

Kürbis: Schnitzel, Leckeres und Süßes

Aber auch die können weiterverwendet werden, in der Küche! Auf dem Kürbishof von Familie Schnell helfen die Kinder Mama Petra beim Kochen. Hier kommt das Kürbiskern-mehl zum Einsatz, das beim Ölpressen entstanden und übrigens auch im Bioladen erhältlich ist. Die Kürbisscheiben werden gewürzt, paniert und anschließend in Kürbiskernmehl gewendet. Dann kommen sie in die Pfanne zum Garen.

Kochen mit Kürbissen: Rezepte für die ganze Familie

"Die brauchen im Prinzip genauso lang wie ein Schnitzel, also so zehn Minuten mindestens, weil der Kürbis muss ja ganz weich sein. Das gibt es relativ oft bei uns zum Essen. Das mag unsere kleine Tochter und unsere Söhne gern, das kommt bei allen gut an."

Petra Schnell

Als nächstes gibt’s Kürbisschnitzel mit einer leckeren Käse-Kürbiskernkruste. Zum Überbacken kann man nach Belieben auch Fleisch oder Fisch verwenden.

Kürbis: raffinierte Rezepte

Kürbisdesserts und Knabbereien: Der Fantatsie sind keine Grenzen gesetzt.

Rezepte für Kürbiskerne gibt es wahrscheinlich nicht viele, es sei denn, man denkt sie sich selbst aus. Dank ihres Ideenreichtums und ihrer Freude am Experimentieren hat Petra Schnell sogar den Bayerischen Landwirtschaftspreis für süße und salzige Knabbereien aus Kürbiskernen bekommen. Ihre Spezialrezept für eine leckere Kürbiskernknabberei:

"Das sind die mit Schokolade überzogenen Kürbiskerne, die wir jetzt auch machen. Die kommen vor allem bei kleinen Kindern gut an."

Petra Schnell

Die Schokolade wird im Wasserbad geschmolzen, damit sie nicht anbrennt. Weiße Schokolade schmeckt auch gut. Mit Nora macht Veronika Keller Kürbis-Schoko-Crossies für den Nachtisch. Sieht interessant aus und schmeckt lecker! Und Kürbiskern-Eis gibt es außerdem. Kürbiskernöl mit Vanilleeis ist eine überraschend leckere Kombination.

Kürbisfest in Sickertshofen

Prachtvolle Vielfalt: Walburga Loock vor dem geschmückten Kürbiswagen.

Gesundheit! Reporterin Veronika Keller ist zurück in Sickertshofen beim Kürbis-Hoffest, zu dem jedes Jahr tausende Besucher kommen. Es gibt eine bunte Auswahl: Dekorationen, Schnitzereien, Essen und Trinken. Und sie bekommt von Gastgeberin Walburga Loock noch ein paar Expertentipps.

"Hokkaido nehmen die meisten, weil er rot ist, und das viele für gut halten. Es gibt aber auch andere. Das zum Beispiel ist ein Delica: ockergelbes Fleisch, sehr festfleischig. Man kann damit wirklich alles machen, außer süß-sauer einlegen, dafür ist er zu fest. Im Gegensatz zum Hokkaido wird der Delica geschält und zu Salat oder Püree verarbeitet oder man gart und überbackt die Hälften im Ofen."

Walburga Loock, Landwirtin und Kürbisexpertin

Kürbisvielfalt: Von Delica- bis Spaghetti-Kürbis

Kürbisse: vielfältige Powerfrüchte

Viele Kürbisse schmecken delikat: köstlich, nussig, manche nach Maroni. Interessant ist zum Beispiel der Spaghettikürbis. Er hat seinen Namen daher, dass das Fleisch faserförmig rund um die längs verlaufenden Kerne angeordnet ist. Sie lösen sich beim Kochen voneinander. Über 800 Kürbis-Sorten wachsen hierzulande. Sie liefern eine geballte Ladung Nährstoffe und haben kaum Kalorien.

"Der Winter ist lang und du kannst deinen Vitaminbedarf decken durch eine Farben- und Formenvielfalt, dass es jedes Mal eine wahre Pracht ist, wenn du in der Küche stehst."

Walburga Loock, Kürbisexpertin

Wenn Sie jetzt das Gefühl haben, die kulinarische Geschmaksvielfalt der Kürbiswelt bisher verpasst zu haben, einfach ausprobieren! Gesundheit! jedenfalls wünscht guten Appetit!


0