BR Fernsehen - Gesundheit!


3

Hausapotheken-Check Was gehört in die Hausapotheke?

Ein aufgeschlagenes Knie, ein Schnitt im Finger, ein juckender Insektenstich, plötzliche Kopfschmerzen oder Durchfall – für solche Notfälle sollte man stets Verbandmaterial und Medikamente zuhause haben. Doch was gehört in eine gut sortierte Hausapotheke? Und wo bewahrt man Medikamente, Pflaster und Verbände am besten auf?

Von: Agnieszka Schneider

Stand: 12.04.2021

Welche weiteren Hilfsmittel, wie Fieberthermometer, Kühlkompressen oder Zeckenzange sollte man schnell griffbereit habe? Reporter Fero Andersen macht den Check: In einem Mehrgenerationen-Wohnprojekt in Bamberg nimmt er die Hausapotheken unter die Lupe und hilft, den fehlenden Inhalt aufzufüllen. Denn: Knapp 30 Prozent der Deutschen sind sich unsicher, was in ihre Hausapotheke gehört.

Die ideale Hausapotheke

Für seinen Check füllt der Reporter einen Koffer mit der idealen Hausapotheke. Dabei hilft ihm Apothekerin Ines Lukas-Abdallah. Unbedingt rein gehören Mittel gegen Erkältungen, Verdauungsprobleme, Völlegefühl, Sodbrennen, Insektenstiche, Brandwunden. Außerdem Schmerzmittel und Fiebermedikamente. Bei der Auswahl sollte man auf eigene Unverträglichkeiten achten.

"Was auch wichtig ist: Bei Anbruch der Packungen das Anbruchsdatum auf jede Schachtel schreiben, damit Sie genau wissen, wann sie es aufgemacht haben, speziell bei Säften."

Ines Lukas-Abdallah, St. Hedwig-Apotheke, Bamberg

Griffbereit sollten auch Verbände sein sowie Pflaster in verschiedenen Größen. Neben Wundspray, Kompressen und elastischen Binden, Dreieckstuch und Heftpflaster sollte noch eine Schere und Zeckenzange vorhanden sein. Und ein Zettel mit Notfallnummern.

Checkliste: Das gehört in die Hausapotheke

Erwachsene

  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Medikamente gegen Erkältung, Halsschmerzen, Husten und Schnupfen
  • Medikamente gegen Allergien
  • Medikamente gegen Insektenstiche, Sonnenbrand oder Juckreiz
  • Medikamente gegen Erkrankungen der Mundschleimhaut
  • Medikamente gegen Verdauungsbeschwerden wie Sodbrennen oder Blähungen
  • Medikamente gegen Verstopfung
  • Medikamente gegen Durchfall
  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Medikamente gegen Sportverletzungen
  • Augentropfen gegen trockene Augen
  • Medikamente gegen Lippenherpes
  • Kühlkompressen (in der Kühltruhe / im Eisfach lagern)
  • Fieberthermometer
  • Individuelle Medikamente

Verbandmaterial

  • (Steriler) Verbandmull, Mullbinden, Verbandpäckchen
  • Elastische Binden
  • Heftpflaster
  • Wundschnellverbände
  • Dreiecktuch
  • Blasenpfl aster
  • Brandwunden-Verbandpäckchen
  • Schere, (Zecken-)Pinzette, Sicherheitsnadeln
  • Einmalhandschuhe

Notfalladressen

  • Hausarzt / Kinderarzt / ärztlicher Notdienst
  • Krankenhaus / Notfallambulanz Krankentransport
  • Giftnotruf / Vergiftungszentrale
  • Erste-Hilfe-Anleitung

Säuglinge

  • Medikamente gegen Zahnungsbeschwerden
  • Cremes / Salben gegen entzündete Haut im Windelbereich
  • Gegen Fieber: Zäpfchen oder Saft in altersgerechter Dosierung
  • Kochsalz-Nasenspray
  • Für Säuglinge geeigneter Erkältungsbalsam
  • Gegen Blähungen: Entschäumer
  • Notfallmedikamente bei Vergiftungen: Aktivkohle / Entschäumer (nur nach telefonischer Rücksprache mit Giftnotruf / Arzt)
  • Individuelle Medikamente

Kleinkinder

  • Cremes / Salben gegen entzündete Haut im Windelbereich
  • Gegen Fieber: Zäpfchen oder Saft in altersgerechter Dosierung
  • Hustenlöser
  • Kleinkinder-Nasenspray
  • Elektrolyt-Lösung (bei Durchfall)
  • Für Kleinkinder geeigneter Erkältungsbalsam
  • Notfallmedikamente bei Vergiftungen: Aktivkohle / Entschäumer (nur nach telefonischer Rücksprache mit Giftnotruf / Arzt)
  • Individuelle Medikamente

Schulkinder

  • Gegen Fieber: Zäpfchen oder Saft in altersgerechter Dosierung
  • Kinder-Nasenspray
  • Elektrolyt-Lösung (bei Durchfall)
  • Notfallmedikamente bei Vergiftungen: Aktivkohle / Entschäumer (nur nach telefonischer Rücksprache mit Giftnotruf / Arzt)
  • Individuelle Medikamente

Checkliste Hausapotheke - zum Downloaden Format: PDF Größe: 438,24 KB

Lagerung: trocken, kühl und dunkel

Für seine Check-Tour hat sich Reporter Fero Andersen den Tocklerhof ausgesucht. Dort leben elf Parteien und unterschiedliche Generationen unter einem Dach. Anita mit ihrem Sohn Arun, das Lehrerehepaar Klaus und Anita, die Ärztin Birgit und der 73-jährige Walter stellen sich der Herausforderung und lassen ihn gleich in ihre Hausapotheke schauen.

Walters Hausapotheke befindet sich im Badezimmer. Das ist nicht optimal - wegen der Luftfeuchtigkeit. Eine Lagerung an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort wäre hingegen ideal.  

Einige Schmerzmittel des ehemaligen Krankenpflegers stammen noch aus der Zeit eines Bandscheibenvorfalls. Gegen Erkältungssymptomatiken hat er nichts, da er nie erkältet ist. Dafür hat er viele Pflaster auf Vorrat, da er sich beim Wandern oft Blasen an den Füßen läuft. Einige der Pflaster sind von 2014.

"Bei Pflastern würde ich sagen, entweder sie kleben oder sie kleben nicht. Also die lassen wir da."

Fero Andersen, Reporter

Auch Einmalhandschuhe finden sich bei ihm. Aber: kein Dreieckstuch.  

Familien: Hausapotheke unerreichbar für Kinder aufbewahren

Ein paar Türen weiter schaut Fero Andersen in das Medizinschränkchen einer jungen Familie. Anita erwartet ihn schon. Familien mit Kindern brauchen andere Arzneimittel als beispielsweise Senioren oder Sportbegeisterte – wie Yoga-Lehrerin Anita.

Ihre Hausapotheke ist zugleich Reiseapotheke. Das Körbchen mit Pinzetten und Zecken-Zangen ist gut gefüllt. Und es gibt Lutschtabletten gegen Übelkeit. Wichtig ist bei Familien, dass die Kinder nicht an die Hausapotheke rankommen.

Medikamente einmal im Jahr aussortieren

In einer Dachwohnung besucht Fero Andersen als nächstes ein Lehrerehepaar: Anita und Klaus. Auf den ersten Blick sieht die Hausapotheke gut gefüllt aus. Den letzten Check auf Haltbarkeit haben die beiden bei ihrem Umzug vor etwa drei Jahren gemacht - und aussortiert.

Der Bayerische Apothekerverband empfiehlt die Hausapotheke mindestens einmal im Jahr zu überprüfen. Ist das Haltbarkeitsdatum überschritten, sollten Medikamente nicht mehr eingenommen werden. Verpackung und Beipackzettel sollte man aufbewahren - für die richtige Einnahme.

Hilfe aus der Gemeinschaft

Manchmal nützt leider auch die beste Hausapotheke nicht, da braucht man einfach Menschen, die einem beistehen. Das gelingt hier ganz perfekt mit den Nachbarn.

Internistin Birgit lebt seit drei Jahren im Mehrgenerationenhaus. Sie hat ein Fiebermessgerät und einen Vorrat an Tabletten in ihrer Hausapotheke.

"Der Tablettenvorrat ist übrig von meinem verstorbenen Mann. Einmal in der Woche habe ich sie zu Recht gemacht, das hat ein paar Minuten gedauert. Ein bisschen Konzentration und das war dann für eine Woche gut. Um diese Box war ich sehr froh."

Birgit

Sehr wichtig war die Haus-Gemeinschaft für Birgit in dieser schwierigen Zeit.

"Diese Gemeinschaft war unglaublich wertvoll für mich. Die haben mir so geholfen, einfach durch ihr Dasein und durch ihre Präsenz. Sie haben immer wieder nachgefragt, haben nach ihm geschaut, haben mich auch mal bei der Sitzwache abgelöst, wenn ich mal weg wollte vom Bett. Da war ich sehr froh, dass ich hier ein einem Wohnprojekt bin."

Birgit

Fazit: Die meisten der Hausapotheken im Mehrgenerationenhaus sind gut bestückt. Bei Lagerung und Haltbarkeit ist aber noch Luft nach oben.


3