BR Fernsehen - Gesundheit!


8

Diabetes, Medikamente Diabetes Typ 2 ist keine Einbahnstraße

Neue Studien aus Großbritannien und Deutschland geben Diabetes-Patienten Hoffnung: Forscher haben mit einem intensiven Programm zur Gewichtsreduktion bei Patienten mit Typ2-Diabetes eine deutliche Verbesserung erzielt. Sie brauchten weniger oder gar kein Insulin mehr.

Von: Katharina Kerzdörfer

Stand: 18.12.2017

In Deutschland leben etwa 6,5 Millionen Menschen mit Diabetes mellitus. Rund 95 Prozent leiden an dem so genannten Typ 2. Die Therapien sind in der Regel Tabletten beziehungsweise Insulinspritzen.

Professor Stephan Martin ist davon überzeugt, dass Patienten ihren Diabetes Typ 2 ganz ohne Medikamente in den Griff bekommen können. Er hat in enger Zusammenarbeit mit englischen Wissenschaftlern eine Studie durchgeführt. Gut 200 Typ2-Diabetespatienten nahmen daran teil. Eine Hälfte war in der so genannten Interventionsgruppe, die andere Hälfte war in der Kontrollgruppe.

"Die Studie hatte eine Besonderheit, dass wir hier den Lebensstil nochmal intensiviert haben bei Personen, die schon insgesamt elf Jahre den Diabetes hatten, die schon zwei verschiedene Diabetesmedikamente oder schon zum überwiegenden Teil Insulin bekommen haben, in diesen Fällen haben wir nochmal neu gestartet, habe eine rigorose Änderung des Lebensstils durchgeführt, im Rahmen dieser telemedizinischen Studie und wir konnten sensationelle Erfolge erreichen."

Prof. Dr. med. Stephan Martin, Diabetologe, Westdeutsches Diabetes- und Gesundheitszentrum, Düsseldorf

Aufbau der Studie

Für Diabetiker ist Bewegung besonders wichtig

Wichtige Instrumente der Studie waren:

  • ein Schrittzähler, denn die Studienteilnehmer sollten täglich 10.000 Schritte gehen
  • eine Waage, weil er sich jeden Tag wiegen musste
  • ein Blutzuckermessgerät

Alle Geräte waren mit dem Internet verbunden. Die Daten wurden nach Düsseldorf zum Team von Professor Stephan Martin geschickt und analysiert. Das Besondere: Die Studienteilnehmer hatten einen Coach, der die Daten im Blick hatte, die Patienten motivierte und einmal die Woche Fragen beantwortete; zum Beispiel zur Ernährung.

Ernährung umstellen

Die ersten drei Wochen sollten sich die Studienteilnehmer ausschließlich von einer flüssigen Ersatzmahlzeit ernähren. Das hatte den Sinn, den Stoffwechsel anzuregen.

"Wenn die Patienten nach zwei, drei Tagen sehen, wie die Blutzuckerwerte dramatisch abfallen, dann ist das eine Motivation und dann brauchen wir auch gar nicht mehr über Ernährung reden, dann wissen die Patienten, es liegt an der Ernährung, wichtig ist es dann, dass man die Personen nach und nach in eine vernünftige Ernährung reinbringt, da ist das wichtige Konzept, was wir nutzen, low carb, wenig Kohlehydrate."

Prof. Dr. med. Stephan Martin, Diabetologe, Westdeutsches Diabetes- und Gesundheitszentrum, Düsseldorf

Ergebnisse

Diabetes: Risikodfaktor Übergewicht

Die Patienten, die an dem telemedizinischen Interventionsprogramm teilgenommen haben, konnten ihre Blutwerte deutlich reduzieren im Vergleich zur Kontrollgruppe, die diese telemedizinische Betreuung nicht bekam. Das Fazit der Wissenschafter: Diabetes Typ2 ist keine Einbahnstraße – auch dann nicht, wenn die Patienten schon mehrere Jahre an der Erkrankung leiden.

Mehr Informationen zur Studie und kostenloses Mitmachprogramm:


8