BR Fernsehen - Gesundheit!


79

Barfußlaufen Barfußlaufschuhe: Ein gesunder Trend?

Barfuß- oder Minimallaufschuhe liegen im Trend. Sie funktionieren ähnlich wie Arbeitshandschuhe und schützen die Füße vor Verletzungen – mehr aber auch nicht. Keinerlei Dämpfung und Führung. Ist das wirklich sinnvoll und für wen?

Von: Bernd Thomas

Stand: 09.07.2018

Barfuß-Laufschuhe | Bild: BR

Jahrtausende war es Alltag, das Barfußgehen. Aber wer läuft heute noch barfuß? In der Stadt wohl niemand, obwohl Barfußgehen grundsätzlich gesund ist. Das meint nicht nur der renommierte Sportorthopäde Professor Andreas Imhoff von der TU München.     

"Wenn Sie barfuß gehen, kräftigen Sie Ihre Muskeln, Sie bekommen stabile Gelenke, Sie gebrauchen Ihre Sehnen, Sie benutzen Ihre Sehnen nach außen und nach innen, Sie verhindern das Umkippen. Barfußgehen ist quasi die Therapie für viele unserer Fußprobleme."

Prof. Dr. Andreas B. Imhoff, Sportorthopäde, Klinikum rechts der Isar, TU München

Natural Running:  Barfußlaufen in Schuhen

Warum nicht gleich barfuß laufen, wie zum Beispiel der legendäre Abebe Bikila. Der äthiopische Ausnahmenathlet schaffte 1960 die Sensation. Er gewann in Rom den olympischen Marathon – barfuß!

Ganz ohne Schuhe laufen, das wollen viele nicht. Deshalb gibt es seit einiger Zeit eine moderne Hightech-Alternative: natural running, Laufen in Barfußschuhen. Viele Hersteller bieten entsprechende Laufschuhmodelle an.

Den Unterschied zu herkömmlichen Schuhen erklärt der Münchner Lauftrainer und Buchautor Peter Gottwald, der schon Tausenden auf die Sprünge geholfen hat, bisher allerdings ganz ohne Barfußlaufschuhe.

"Ein klassischer, konventioneller Laufschuh hat im Wesentlichen drei Aufgaben: Dämpfen, Stützen und Führen. Die Dämpfung erfolgt vor allem über die Zwischensohle. Beim sogenannten Barfuß- oder Minimallaufschuh, der eigentlich ein Handschuh für die Füße ist, fehlt die Zwischensohle. Deren Aufgaben werden ganz bewusst nicht mehr erfüllt, der Fuß muss das selbst übernehmen und soll dadurch kräftiger und trainierter werden."

  Peter Gottwald, Lauftrainer und Autor, München            

Mit Barfußlaufen zum natürlicheren Laufstil

Mit Hightechschuhen die Gesundheit fördern? Wie bewähren sich Barfußlaufschuhe in der Praxis? Peter Gottwald beherrscht als Lauftrainer die unterschiedlichsten Laufstile. Er testet für uns gemeinsam mit den Breitensportlern Kaja und Richard unterschiedliche Barfußlaufschuh-Modelle. 

Individuelle Ergebnisse unseres Tests

Peter Gottwald ist zwar angetan vom Laufgefühl, wird die Barfußlaufschuhe aber als Trainingsgerät nur ab und zu einsetzen, immer nur ergänzend.

Breitensportlerin Kaja ist begeistert. Sie plant, öfter mit Barfußlaufschuhen zu trainieren. Als Leichtgewicht mit gesunden Füßen hat ihr Volker Haußmann vom Fachgeschäft Laufbar in München empfohlen, die Schuhe als Zweitschuhe einzusetzen. In ein bis zwei Jahren hat sich ihr Körper dann soweit angepasst, dass sie auch drei- bis viermal pro Woche mit Minimallaufschuhen trainieren kann. 

Richard hat gemerkt: Barfußlaufschuhe sind nicht für ihn geeignet. Auch die nachträgliche Laufanalyse hat das bestätigt. Schon während des Testlaufs hat er Dämpfung und Führung vermisst. Außerdem spürte er schon nach kurzer Zeit die veränderte Belastung in den Waden. Trotzdem überlegt er sich, Barfußlaufschuhe eventuell auch weiterhin zu nutzen: als Freizeitschuhe zwischendurch.

Die Empfehlung für Anfänger

Was empfiehlt Lauftrainer Peter Gottwald allen, die es einmal probieren wollen?

"Ich würde den Barfußlaufschuh, im Besonderen als Anfänger, sehr dosiert verwenden, um eine Überforderung zu vermeiden und würde zusätzlich in jedem Fall in eine Trainerstunde oder in eine Stunde in einem Laufverein investieren, um zu einem wirklich vernünftigen, geeigneten, richtigen und  gelenkschonenden Laufstil zu kommen."

Peter Gottwald, Lauftrainer und Autor

Übrigens: Im Sommer gibt's für jeden genug Gelegenheit, zumindest das Barfußgehen wieder einmal auszuprobieren – sogar ganz ohne Schuhe!

Informationen für Anfänger

Im Buch "Start Running!" von Peter Gottwald und Lars Kreiselmeier, erschienen im blv Verlag, lässt sich alles finden, was Anfänger über das Laufen wissen sollten.


79