BR Fernsehen - freizeit


24

Auf königlichen Spuren Unterwegs am Ludwig-Donau-Main-Kanal

Auf dem Radl folgt der Schmidt Max dem Zauber des königlichen Kanals. Zwischen Kelheim und Bamberg erkundet er, wo Urlauber noch mit von Pferden gezogenen Treidelschiffen befördert werden, in welchem Schleusenwärterhäuschen frisches Gebäck wartet, wo der Kanal zur Gratis-Kunstgalerie wird und warum die Bamberger Schleuse sich von allen anderen unterscheidet.

Stand: 14.04.2018

Schmidt Max radelt am  Ludwig-Donau-Main-Kanal | Bild: André Goerschel

Der Alte Kanal

Güter werden auf dem Ludwig-Donau-Main-Kanal schon lange nicht mehr transportiert. Die schmucken Schleusen und Brücken des Alten Kanals, wie die Bewohner ihn liebevoll nennen, stehen längst unter Denkmalschutz. 173 Kilometer war er einmal lang der Kanal, den König Ludwig I. gebaut hat. Relikte finden sich heute noch an der ganzen Strecke, von Schleuse 1 in Kelheim bis Schleuse 100 in Bamberg.  Das stille Wasser des Kanals ist inzwischen ein Biotop, auf den Pfaden tummeln sich Radler und Wanderer,  sogar Kunstmeilen gibt es entlang des Kanals. Und hie und da kann man sich noch fortbewegen wie vor 160 Jahren – auf von Pferden gezogenen Treidelschiffen...

Kanal-Tipps von Donau bis Main

Radeln am Kanal

Einen eigenen Ludwigskanal-Fahrradweg gibt es nicht. Allerdings verlaufen am Kanal entlang bekannte Radwege wie etwa der Fünf-Flüsse-Radweg (fuenf-fluesse-radweg.de)  oder der Regnitz-Radweg (regnitzradweg.de).  Zwischen Kehlheim und Nürnberg können Sie fast durchgängig am alten Kanal radeln, auch wenn Sie die eine oder andere große Straße queren müssen. Beim Tourismusbüro Neumarkt erhalten Sie unter www.ludwig-donau-main-kanal.de den Faltplan "Erlebnis Kanal". Der bietet einen guten Überblick über das Radwegenetz inklusive Busse mit Radanhängern und Sehenswertem unterwegs.
Und - es tut sich was am Ludwigskanal: geplant sind in nächster Zeit eine neue Beschilderung, ein eigener Internetauftritt sowie viele Hörstationen an der Strecke. Beschrieben wird beispielsweise ein Schleusenvorgang oder das Leben als Schleusenwärter. Das Ganze im Dialekt.

Weitere Informationen

Der Alte Kanal. Traum und Wirklichkeit
Herbert Liedel/Hellmut Dollhopf
In wunderschönen Bildern und zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos schildern die beiden Autoren die wechselvolle Geschichte des längsten Technikdenkmals in Bayern.

Jede Schleuse – auch die vergessenen, zerstörten oder im Laufe der Jahre abgebauten – hat Hans Grüner auf seiner Internetseite liebevoll dokumentiert.


24