BR Fernsehen - Frankenschau


2

"Superhands" und "Young Carers" Hilfe für pflegende Jugendliche

Stand: 07.08.2020

"Superhands" - Website der Johanniter | Bild: BR

Oma braucht dringend Medikamente, der behinderte Bruder muss betreut werden - doch die Eltern sind berufstätig oder der Pflegedienst kommt nur kurz vorbei. Dann springen oft die Kinder zu Hause bei der Pflege von Angehörigen ein. In Deutschland gibt es schätzungsweise fast 500.000 von ihnen. Sie stehen mit ihrem belastenden Alltag zwischen Schule und Pflege oft allein da.

Finanziert über Spenden

Die Würzburger Johanniter bieten ihnen eine deutschlandweite Anlaufstelle: "Superhands". Auf den Internetseiten finden die Besucherinnen und Besucher kindgerechte Informationen über Krankheiten, erhalten Anleitungen für schwierige Situationen und Notfälle. Bei Fragen und Sorgen stehen Pflege-Profis per Telefon oder E-Mail bereit. Die Hotline ist kostenlos und finanziert sich über Spenden.

Superhands

Kostenlose Telefon-Hotline jeden Dienstag und Donnerstag, von 15 bis 17 Uhr unter 0800 / 78 73 74 2
E-Mail: superhands@johanniter.de

Eigenes Projekt

Die 16-jährige Lana Rebhan ist selbst betroffen: Sie pflegt ihren schwerkranken Vater in Bad Königshofen, seitdem sie 8 Jahre alt ist. Mit ihrer Familie hat sie ihr eigenes Projekt "Young Carers" ins Leben gerufen - eine Homepage mit Tipps für kranke Eltern und pflegende junge Menschen. Auch konkrete Forderungen an die Politik sind dort zu finden.


2