BR Fernsehen - Frankenschau


0

Die Künstlerin Christiane Toewe Zartes und Zerbrechliches aus Bamberg

Stand: 15.02.2019

Als Christiane Toewe vor 30 Jahren in einem chinesischen Porzellangeschäft eine zarte, große und trotzdem federleichte Porzellanschale in die Hände gelegt bekam - da war es um sie geschehen. Seitdem erschafft die Künstlerin Leuchtobjekte und Rauminstallationen aus Porzellan, spielt mit der Transparenz, Zartheit und Leichtigkeit ihres Arbeitsmaterials.

Ausstellungen in China

Sogar in China, dem Mutterland des Porzellans, bewundert man ihre Technik - ihre Objekte sind mit Wandstärken von einem Millimeter hauchdünn gearbeitet, dafür aber erstaunlich stabil. Viermal war Christiane Toewe bereits in China, hat dort auch schon ausgestellt. Vor allem die Tatsache, dass sie mit ihren Installationen politische Botschaften sendet und gesellschaftskritische Aspekte "beleuchtet", kommt auch dort gut an. 

Gegen Schleuderpreise

Christiane Toewe möchte dem Porzellan durch ihre Arbeit wieder die Würde verleihen, die es verdient. Denn in den letzten Jahren hat es seine Wertigkeit verloren, sagt die Künstlerin. Geschirr wird zu Schleuderpreisen verramscht und auch wieder schnell weggeschmissen. Dagegen möchte Christiane Toewe mit ihren Leuchtobjekten ein Zeichen setzen. Und dem Material etwas von seiner ursprünglichen Besonderheit zurückgeben.

Kontakt

Atelier für Studioporzellan
Christiane Toewe
Hainstr. 57
96047 Bamberg
Tel. 0951/2998661
mobil 0179/6833067

Ausstellung 2019

transluzent
Studioporzellan Toewe im Museum der Stadt Bamberg, Flussgeschoß, Altes Rathaus
Vernissage am Sonntag, 24. Februar 2019 um 11:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 26. Februar bis 3. November 2019
Einzelaussstellung mit Schwerpunkt Rauminstallationen.


0