BR Fernsehen - Dokumentarfilm


2

Dokumentarfilm Wo bist du, Joao Gilberto?

"Wo bist du, Joao Gilberto?" des Schweizer Regisseurs Georges Gachot ist wie der Bossa Nova ein melancholischer und nachdenklicher, aber auch immer wieder leichter und humorvoller Film, der das Publikum in eine wunderbare Welt eintauchen lässt, in der die Musik und ihr Lebensgefühl alle Figuren, Orten und Situationen durchdringen.

Stand: 04.08.2021

Eine filmische Nacherzählung des Buches "Hobalala" von Marc Fischer, einem deutschen Schriftsteller. In "Hobalala" erzählt er von seiner obsessiven Suche nach der brasilianischen Musiklegende João Gilberto, dem Begründer der Bossa Nova, der sich seit vielen Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigt. Eine Woche vor dem Erscheinen seines Buches, begeht Marc Fischer Selbstmord. Der Regisseur nimmt nun seinerseits auf Fischers Spuren auf und führt seine Suche weiter, vielleicht bis zu João Gilberto. | Bild: BR/Neos Film GmbH & Co. KG

Die Dokumentation ist die filmische Nacherzählung des Buches "Hobalala" des deutschen Journalisten Marc Fischer.

Filminfo

Originaltitel: Wo bist du, Joao Gilberto? (D/BRA, 2018)
Regie: Georges Gachot
Länge: 103 Minuten
16:9, stereo

In seinem Buch erzählt Fischer von seiner obsessiven Suche nach seinem Idol, der brasilianischen Musiklegende João Gilberto. Eine Woche vor dem Erscheinen seines Buches nahm sich der knapp 41-jährige Journalist das Leben.

Der Filmemacher Georges Gachot hat sich nun der Geschichte angenommen. Mit dem Buch unter dem Arm streift Gachot wie mit einem Reiseführer durch die Welt des Bossa Nova.

Er möchte das Porträt, das Fischer mit seinem Buch "Hobalala" über João Gilberto und die Bossa-Nova-Musikwelt geschrieben hat, ergänzen und dessen vergebliche Suche vollenden. Auf Basis von Fischers Begegnungen, Aufzeichnungen, Tagebucheinträgen, Fotos sowie Bild- und Tonaufnahmen bricht Gachot auf eine tragikomische musikalische Reise zu den Ursprüngen und Wegbereitern des Bossa Nova auf und kommt dabei dem legendären verschollenen Musiker unerreicht nahe.

Während des Films beginnen die Figuren von Gachot und Fischer in den Straßen von Rio de Janeiro auf der Suche nach João Gilberto nach und nach zu verschmelzen und letztendlich in der Sehnsucht, die der Bossa Nova beschwört, selbst aufzugehen.


2