BR Fernsehen - Der Kaiser von Schexing


3

Hannelore Herbst Die energische Braumeisterin

Seit ihrem Einstieg als Braumeisterin und Teilhaberin hat sie den maroden "Gockelbräu" in Schexing auf professionelle Art saniert und zeigt dabei sehr viel Eigeninitiative, unter anderem auch bei der Entwicklung neuer Biersorten.

Stand: 27.09.2012

Monika Gruber beim Pressetermin von "Der Kaiser von Schexing" | Bild: BR, Natasha-I. Heuse

Nachdem Hannelore Herbst der Geschäftleiterin Rosi Specht seinerzeit eine gemeinsame Zukunft mit ihrem damaligen Ehemann, Landrat Gabriel Herbst, vermasselt hatte, ist Rosi nicht mehr gut auf sie zu sprechen.

Erfolg auf der ganzen Linie

Hannelore Herbst mit dem Bürgermeister und dem Kämmerer

Nach der Trennung von Gabriel Herbst hat die Braumeisterin in Schexing sehr an Einfluss gewonnen und versucht nun, auch den Bürgermeister Andi Kaiser von sich zu überzeugen. Erleichtert wird ihr das durch den plötzlich anberaumten Urlaub von Rosi Specht, deren Abwesenheit die gesamte Rathaus-Belegschaft vor neue Herausforderungen stellt. Die Karriere der Hannelore Herbst scheint noch nicht zu Ende und ihre Beziehung zu Andi Kaiser verändert sich.

Monika Gruber

Aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhof im Landkreis Erding machte sie nach ihrer Tätigkeit als Fremdsprachensekretärin eine zweieinhalbjährige Ausbildung zur Schauspielerin und arbeitet sofort für die Iberl-Bühne in München. Ihre ersten kabarettistischen Soli schrieb sie 2002 als Figur "Kellnerin Monique". Im März 2004 hatte sie Premiere mit ihrem ersten selbstgeschriebenen Solo-Programm.

Kurze TV-Auswahl:

  • "Siska"
  • "Der Alte"
  • "Tatort"
  • "Kanal Fatal"
  • "Die Komiker"
  • "Normal is des ned"
  • "Grünwalds Freitagscomedy"
  • "München 7"
  • "Hubert & Staller"

3