BR Fernsehen - Dahoam is Dahoam


408

Doreen Dietel spielt Trixi Preissinger

Stand: 01.12.2015 | Archiv

Trixis Herz schlägt, außer für ihre Familie, für Glanz und Glamour. Ihr Hobby hat sie zum Beruf gemacht und in Lansing ein Kosmetikstudio eröffnet. Während sie dort die Frauen des Dorfes verwöhnt, tratscht sie gerne über Neuigkeiten aus der Umgebung. Natürlich müssen alle täglichen Probleme außerdem ausführlich mit ihren Freundinnen Annalena, Uschi und Moni diskutiert werden. Auch wenn die gebürtige Sächsin eine "Zuagroaste" ist, fühlt sie sich in Lansing wirklich "dahoam". Sie verrennt sich manchmal in Eifersüchteleien, liebt ihren Mann Mike aber immer noch, daran konnte auch eine Ehekrise nichts ändern.

Ihre beiden Kinder vermisst Trixi sehr: Yvi lebt mit ihrem Freund auf einer Alm und Christian besucht auf eigenen Wunsch ein Internat und ist nur an den Wochenenden und in den Ferien daheim.

Trixis Leben wird aus der Bahn geworfen, als sie nach mehreren Untersuchungen die Diagnose Alzheimer bekommt. Den tragischen Leidensweg der Krankheit musste Trixi bereits bei ihrem Vater miterleben, der seine Tochter zuletzt nicht mehr wiedererkannt hat. Deshalb fasst sie einen Plan: Um ihre Familie und ihren geliebten Mann zu schützen wird sie ihnen die Krankheit verheimlichen und sich mit ihrer Diagnose alleine zu Recht finden. Während eines Besuchs ihrer Mutter, kann Trixi es aber nicht länger verstecken und weiht Hilde deshalb in ihr trauriges Geheimnis ein, bittet aber auch sie inständig darum, die Diagnose geheim zu halten.

Obwohl Trixi alles Mögliche versucht, um den Krankheitsverlauf zu verlangsamen, machen ihr die zunehmenden Aussetzer bewusst, dass sie ihre Erkrankung nicht länger verstecken kann. Um ihre Familie dennoch vor dem Leid zu bewahren und ihnen die Verantwortung zu nehmen, sich ein Leben lang um sie kümmern zu müssen, fasst sie einen letzten Entschluss: Unter dem Vorwand, eine Affäre mit einem anderen zu haben, verlässt sie schweren Herzens ihre geliebte Familie. Der einzige Lansinger, der ihr trauriges Geheimnis kennt, ist Pfarrer Brandl, der der absoluten Schweigepflicht unterliegt.

Trixi Preissinger

Steckbrief

Homepage:
www.doreen-dietel.de

Geboren:
4. Oktober 1974 in Zeulenroda

Sternzeichen:
Waage, Aszendent Waage

Wohnort:
München/Schwabing

Filmographie (Auswahl):

2009:
Echtzeit - Ist doch nur ein Spiel

2008:
Der Sushi Baron - Dicke Freunde in Tokio

2007:
Die Bar

2006:

Prinzessin,
Deutschmänner

2005:
Mit dir,
Sayonara Tokio,
Deutschmänner,
Tote Hose

2004:
Schmock,
Himmelsfeuer,
Unser Charly,
Tatort - Kinderspiel,
SOKO Kitzbühel

2003:
Mädchen,
Mädchen II,
In aller Freundschaft

Hobbys:
Sport (N.Y. Boxing, Rugby, Kraft- Ausdauer), Motocross, gut und lecker Essen gehen, Nähen

Lebensmotto:
Geht nicht, gibt's nicht.

Dabei seit: Folge 1

Interview


Mir gefällt die Rolle weil ...
ich Trixi irgendwie sehr cool finde, ehrlich in Emotionen, leicht naiv, aber doch clever, positiv erfrischend.

Dahoam sein bedeutet für mich ...
situationsbedingt wohlfühlen, auf meiner Couch vorm Fernseher, mit Freunden zusammen sitzen, essen, trinken, Spaß machen. Hauptsache in München!

Ich kann richtig gut ...
meine ordentlich aufgeräumte Wohnung innerhalb von zwei Minuten in ein Chaos verwandeln! Zwei Streithähne wieder zusammenbringen.

Ich wollte eigentlich ...
ein Junge werden.

Das kann ich gar nicht ...
Stricken, thailändische Häuser bauen, Haare schneiden, um den heißen Brei reden, Spagat, Ballet tanzen.

Eine Versuchung ist für mich ...
werde ich nicht unversucht lassen.

Mein unerfüllter Traum ist ...
Drachen fliegen und Surfen.

Ein perfekter Tag ist ...
früh aufstehen, auf den Berg gehen, erschöpft zurück gekommen einen Saunagang machen und danach eine deftige Mahlzeit (Schweinebraten) essen.

Wenn ich Zeit habe ...
vertrödele ich den ganzen Tag, rufe Freunde an oder setze mich vor meine Nähmaschine.

Meine erste Schallplatte war ...
"Schneeweißchen und Rosenrot" von den Gebrüdern Grimm.

An mir mag ich ...
meine absolut ehrliche, direkte Art. Und ich mag meine Pünktlichkeit.

Familie bedeutet ...
die drei bedingungslosen "V": Vertrauen, "Vergeben & Vergessen", verliebt sein.

Bei einer Zeitreise lande ich ...
in den 50er-Jahren im roten Petticoat-Kleid mit weißen Punkten, Pferdeschwanz & Pony..

Ich freue mich über ...
liebe SMS, wenn ich nach einem Drehtag mein Handy einschalte.

Kann ich einfach nicht wegschmeißen ...
nichts. Ich besitze heute noch T-Shirts aus meiner Schulzeit.


408