BR Fernsehen - Christians liabste Hütt‘n


6

Christians liabste Hütt'n Rezept zur Sendung: Linseneintopf

Hier finden Sie das Rezept zum Linseneintopf vom Schneibsteinhaus.

Published at: 27-7-2023

Linseneintopf. | Bild: BR/Maritim Film GmbH/Tom Forster

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • 280 g (Teller-)Linsen
  • 1 l Wasser
  • 200 g Kartoffeln, festkochend (geschält & in kleine Würfel geschnitten)
  • 200 g Karotten (geschält & in kleine Würfel geschnitten)
  • 100 g Lauch (geputzt & in kleine Würfel geschnitten)
  • 100 g Knollensellerie (geschält & in kleine Würfel geschnitten)
  • 40 g Butter
  • 40 g glattes Weizenmehl
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch (zum Garnieren)
  • wahlweise Wiener Würstchen oder geräucherten Tofu als Einlage

Vorbereitung:

Am Vortag die Linsen in 1 Liter kaltem Wasser einweichen.

Zubereitung:

Linsen im „Einweichwasser“ in einem großem Topf (die Linsen schäumen beim Kochen ziemlich auf) zum Kochen bringen und leicht köcheln. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Nach gut 20 Minuten zuerst die Kartoffeln zu den Linsen geben und weiter köcheln lassen. Nach weiteren 10 bis 15 Minuten das restliche Gemüse zugeben und nochmals für 10 Minuten köcheln.

Währenddessen bereitet man mit Butter & Mehl eine Mehlschwitze (Einbrenn) zu. Dazu die Butter in einem Topf langsam erhitzen und solange köcheln lassen, bis sich der entstandene Schaum wieder absetzt. Danach das Mehl einrühren. Sobald das Gemüse im Eintopf bissfest gegart ist, mit der Mehlschwitze binden und mit
Salz und Pfeffer abschmecken.
Wahlweise kann man vor dem Servieren auch noch geschnittene Wiener Würstchen oder geräucherten Tofu mit erhitzen. Ansonsten einfach anrichten und mit geschnittenem Schnittlauch garnieren und mit würzigem Bauernbrot servieren – Mahlzeit!

Sollte wider Erwarten einmal etwas übrig bleiben, so schmeckt der Eintopf auch am nächsten Tag aufgewärmt noch ganz wunderbar.


6