BR Fernsehen - Blickpunkt Sport

Der Sport-Klassiker im BR Fernsehen

Blickpunkt Sport Der Sport-Klassiker im BR Fernsehen

Samstag, 22. Januar 2022

14:00 bis 15:55 Uhr

Blickpunkt Sport live

Fußball 3. Liga: Türkgücü München - TSV 1860 München

Moderation: Julia Büchler

Kommentator: Lukas Schönmüller

Nach dem DFB-Pokal-Aus des TSV 1860 München am Dienstag gegen Karlsruhe wartet mit Türkgücü München in der Liga ein schwerer Gegner. Im Lokalderby des Tabellen-17. Türkgücü gegen die neuntplatzierten "Löwen" brauchen beide Seiten dringend die drei Punkte. In der Liga ist 1860 seit vier Spielen ungeschlagen, Türkgücü holte in vier Spielen zuletzt nur drei Punkte. Für Aufschwung soll nun der neue Trainer Andreas Heraf sorgen.

Das BR Fernsehen zeigt die Partie am Samstag ab 14.00 Uhr live. Moderiert wird die Übertragung von Julia Büchler, Kommentator ist Lukas Schönmüller, Studiogast und Co-Kommentator der ehemalige "Löwen"-Profi Manfred Bender. Die Interviews im Stadion führt Dominik Vischer. Auch in der BR Mediathek ist das Spiel live zu sehen und im Anschluss noch bis 29. Januar 2022 abrufbar.

In der Halbzeitpause gibt es unter anderem einen Rückblick auf die Zweitligapartie vom Freitag des 1. FC Nürnberg bei Fortuna Düsseldorf. Zudem gibt es Interviews mit Vertretern beider Vereine.

Samstag, 22. Januar 2022

17:15 bis 17:45 Uhr

Blickpunkt Sport

Moderation: Tom Meiler

Fußball 3. Liga:  Türkgücü München - TSV 1860 München, Würzburger Kickers – Waldhof Mannheim

Fußball 2. Liga: Nachbericht Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg

Wintersport aktuell

___________________________________________________________________________________________

 Sonntag, 23. Januar 2022

21:45 - 23:00 Uhr

Blickpunkt Sport

mit der Bundesliga-Sportschau

Moderation: Markus Othmer

Karl-Heinz Rummenigge und Georg Hackl sind zu Besuch im Studio

Olympische Winterspiele Peking:  Die deutschen Rodler zwei Wochen vor Olympia               

Wintersport aktuell u.a. mit dem Ski Weltcup in Kitzbühel

Fußball Bundesliga:   RB Leipzig – VfL Wolfsburg,   Der FC Bayern nach dem Spiel gegen Hertha BSC

                                

 

Weitere Blickpunkt-Sport-Videos

Bielefelds Janni Serra (l) im Kampf um den Ball mit Fürths Maximilian Bauer (r).  | Bild: dpa-Bildfunk/Friso Gentsch zum Video 1. Fußball-Bundesliga 19. Spieltag: Bielefeld - Fürth

Der 19. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga in der Saison 2021/22: Das Spiel DSC Arminia Bielefeld gegen die SpVgg Greuther Fürth in der Zusammenfassung. [mehr]


Nörl-Höflich | Bild: Bayerischer Rundfunk 2022 zum Video Blickpunkt Sport Nörl: "Gibt nichts Größeres als Olympia"

Die Snowboarder André Höflich und Martin Nörl blicken voller Vorfreude auf die Olympischen Spiele. Um ihre Teilnahme nicht zu gefährden sind sie wegen dem Corona-Virus besonders vorsichtig, erzählen sie in Blickpunkt Sport. [mehr]


Nörl und Höflich | Bild: Bayerischer Rundfunk 2022 zum Video Blickpunkt Sport Die Snowboarder Nörl und Höflich zu Gast

Die Snowboarder André Höflich und Martin Nörl blicken voller Vorfreude auf die Olympischen Spiele. Um ihre Teilnahme nicht zu gefährden sind sie wegen dem Corona-Virus besonders vorsichtig, erzählen sie in Blickpunkt Sport. [mehr]


19.12.2020, Nordrhein-Westfalen, Winterberg: Rodeln: Weltcup Frauen, 2 Durchgang: Natalie Geisenberger aus Deutschland ist enttäuscht über ihren zweiten Platz. Foto: Caroline Seidel/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Caroline Seidel zum Video Peking 2022 Rennrodlerin Geisenberger vor Olympia

Lange war es nicht klar, ob die zweifache Olympiasiegerin zu den Winterspielen in Peking fahren würde. Natalie Geisenberger hatte gezweifelt, ob sie nach den Spielen in China teilnehmen will. Doch nun fährt sie mit [mehr]


Parker Jackson-Cartwright (Telekom Baskets Bonn, #33) und Vladimir Lucic (Bayern Basketball, #11)  | Bild: BR24 Sport zum Video Basketball Bayern-Basketballer besiegen Bonn

Die Basketballer des FC Bayern München haben durch einen Sieg im Spitzenspiel gegen die Telekom Baskets Bonn die Tabellenführung der Basketball-Bundesliga übernommen. Bayreuth unterlag dagegen Ulm. [mehr]